Sauber twitterte am vergangenen Mittwoch diese Bild von der Sitzanpassung

Formel 1 2013

— 23.12.2013

Sutil über das Prozedere der Sitzanpassung

Seinen neuen Sitz im Sauber-Cockpit hat Adrian Sutil bereits anpassen lassen - Landsmann Nico Hülkenberg hat ihm in gewisser Weise dabei geholfen



Vor knapp einer Woche war Adrian Sutil erstmals im Sauber-Werk in Hinwil, um sich seine Sitzschale im neuen Auto anpassen zu lassen. Der Gräfelfinger, der von Force India kam und praktisch mit Nico Hülkenberg die Plätze tauscht, übernimmt sogar gewisse Chassisvoreinstellungen seines Landsmannes. So sei die Sitzanpassung zwar nach wie vor von großer Bedeutung gewesen, habe sich aber immerhin nicht so lange hingezogen wie gewöhnlich.

"Es ist wichtig, dass man die Form der Sitzschale schon vor dem ersten Vorsaisontest richtig hinbekommt. Es muss bequem sein, und die Sitzposition muss auch stimmen", verrät Sutil gegenüber 'Speedweek'. Dabei werde gleichzeitig auch die Position von Gas- und Bremspedal angepasst, was in diesem Fall aber etwas unkomplizierter vonstattenging: "Ich habe das Glück, dass mein Vorgänger Nico Hülkenberg praktisch gleich groß ist wie ich, deshalb musste nicht viel angepasst werden."

Dennoch habe das Vermessen und Anpassen einige Stunden gedauert, erklärt der 30-Jährige, schließlich wolle man nichts dem Zufall überlassen. Zudem bereitete es dem Deutschen offenbar keine großen Mühen, für einen Abstecher nach Hinwil zu fahren, schließlich ist der Sauber-Firmensitz nur eine Autostunde von Sutils Wohnort Oensingen entfernt. "Im Winter hat man genug Zeit dafür. Wenn die Saison erst einmal gestartet ist, hat man andere Dinge zu tun."

Auch wenn der Sitz nun passt, liege noch ein gutes Stück Arbeit vor dem Team, um bis zum ersten Test Ende Januar in Jerez bereit zu sein. Sutil kann es aber kaum abwarten, in seinem neuen Auto Platz zu nehmen: "Für uns Piloten sind Neuerungen immer sehr interessant. Ich freue mich immer über Veränderungen - auch in meinem privaten Leben -, so wird es nie langweilig. Wir Fahrer haben vor allem in den ersten Rennen gute Chancen, ein Topresultat zu erzielen - aber es besteht natürlich auch die Möglichkeit, es zu verpatzen."

Fotoquelle: Sauber (Twitter)

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.