Laut französischen Medien wurde Michael Schumacher bei einem Ski-Unfall verletzt

Formel 1 2013

— 29.12.2013

Schumacher bei Ski-Unfall verletzt

Update: Michael Schumacher hat sich bei einem Ski-Unfall verletzt, bestätigt seine Managerin Sabine Kehm - Die Schwere der Verletzungen ist nach wie vor unklar



Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat sich bei einem Ski-Unfall im französischen Meribel verletzt. Das berichtet der französische Radiosender 'Europe 1'. Demnach soll sich der 44-Jährige bei einem Sturz Kopfverletzungen zugezogen haben und mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden sein.

Christophe Gernignon-Lecomte, Direktor der Skistation Meribel, sagte dazu gegenüber 'RMC': "Er wurde mit dem Helikopter in ein Krankenhaus in Grenoble geflogen. Zum jetzigen Zeitpunkt weiß ich nicht, wie schwer die Verletzungen sind. Die Polizei nimmt die Untersuchungen bezüglich der Unfallursache auf. Wir wissen aktuell nicht, ob es sich auf oder abseits der Piste ereignete."

Kurze Zeit später berichtete Gernignon-Lecomte bei 'mirror.co.uk', dass sich der Unfall "um 11:07 Uhr abseits der Piste in Meribel" zugetragen habe. "Er trug einen Helm und ist mit einem Felsen zusammengestoßen." Die Einsatzkräfte seien schnell, nach acht Minuten, vor Ort gewesen, so Gernignon-Lecomte weiter. "Es war geschockt, ein bisschen beunruhigt, aber bei Bewusstsein. Es könnte möglicherweise eine Gehirnerschütterung sein, aber es ist nichts Ernstes", beruhigt Gernignon-Lecomte zunächst bezüglich der Schwere der Verletzungen.

Schumachers Managerin Sabine Kehm bestätigte nun gegenüber dem 'SID': "Michael ist bei einem privaten Skitrip in den französischen Alpen auf den Kopf gestürzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und wird medizinisch professionell versorgt." Über die genaue Schwere der Verletzungen möchte sich Kehm jedoch nicht äußern: "Wir bitten um Verständnis, dass wir über seinen Gesundheitszustand keine fortlaufenden Informationen abgeben können", wird sie zitiert. Nur so viel: "Er trug einen Helm und war nicht allein." Beim Sturz seien jedoch "keine weitere Person beteiligt" gewesen.

Laut 'Sport Bild' gibt es nun erste detaillierte Informationen. Demnach teilten die Polizei und die Bergwacht mit, dass sich der Unfall am 2738 Meter hohen Berg Saulire an einer Kreuzung der beiden Pisten Chamois (Schwierigkeitsgrad: mittel) und Biche (Schwierigkeitsgrad: leicht) ereignet habe. Um 11:53 Uhr sei der siebenmalige Formel-1-Champion zunächst ins Krankenhaus nach Albertville-Moutiers geflogen worden. Von dort aus soll Schumacher um 12:45 Uhr in die Klinik nach Grenoble verlegt worden sein, da die Verletzungen gravierender als zunächst angenommen seien.

Nach Informationen von 'ledauphine.com' respektive der französischen Tageszeitung 'Le Dauphine Libere' traf Prof. Gerard Saillant im Krankenhaus ein. Der Neurologe und Chirurg hat Schumacher nach dessen doppeltem Beinbruch operiert, den sich der damalige Ferrari-Pilot beim Großen Preis von Silverstone im Jahr 1999 zugezogen hatte. Saillant gilt als Spezialist in der Sportmedizin. Er war unter anderem Berater der französischen Sportminister und des französischen Motorsportverbandes.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.