Claire Williams hofft, 2014 wieder etwas weiter vorne mitmischen zu können

Formel 1 2014

— 06.01.2014

Williams: Änderungen genau zur richtigen Zeit

Laut Claire Williams kommen die großen Regeländerungen zum genau richtigen Zeitpunkt für das Team - Felipe Massa soll und will sich die Hände schmutzig machen



Der achte Platz von Valtteri Bottas in Austin hat die Statistik des Williams-Teams noch ein wenig aufgehübscht. Mit fünf Punkten und dem neunten WM-Rang hat man zumindest die schlechte Saison 2011 nicht noch weiter unterboten, sondern die Zahlen lediglich eingestellt. Vor dem ersten Punktgewinn des Finnen konnte das Traditionsteam aus Grove nur einen einzigen Zähler vorweisen und stand so schlecht da, wie nie zuvor.

Das Schiff Williams war in den vergangenen Jahren sportlich am Sinken. Seit 2007 konnte man sich nicht mehr in den Top 5 der Weltmeisterschaft klassieren und wurde von der einstigen Vorzeigetruppe zur grauen Maus. Wie praktisch, dass nun komplett neue Regeln Einzug halten, findet Teamchefin Claire Williams. Das neue Reglement bietet dem Team die Chance, einen komplett neuen Anlauf zu nehmen.

"Das kommt uns sehr gelegen, da es ohne die Regeländerungen viel schwieriger wäre, sich Jahr für Jahr zu verbessern", erklärt die Tochter von Teamgründer Frank Williams gegenüber 'Autosport'. Auch wenn die Britin nicht glaubt, dass sich am Kräfteverhältnis der Formel 1 grundlegend etwas ändern werde, so sieht sie 2014 dennoch eine Möglichkeit für die Teams, die eine Sekunde und mehr hinter der Pace liegen - wie eben Williams. "Man kann sich ein paar Dinge aus einem andere Blickwinkel ansehen", meint sie.

"Das ist das, was wir versuchen, und alle Veränderungen, die wir in diesem Jahr (2013; Anm. d. Red.) gemacht haben, drehten sich darum, wie man das meiste aus den Ressourcen macht, mit denen wir die Regeländerungen für das kommende Jahr angehen." Dafür hat sich das Team aus Grove komplett neu aufgestellt: Mit Mercedes konnte man einen geschätzten Motorenpartner gewinnen und neben Pat Symonds sollen noch weitere Zugänge im technischen Bereich das Team verstärken.

Auch auf Fahrerseite hat man sich einen neuen Mann ins Boot geholt. Neben Valtteri Bottas, der nach seinem Debütjahr eine weitere Chance bekommt, soll 2014 der erfahrene Ex-Ferrari-Pilot Felipe Massa dem Team unter die Arme greifen und den abgewanderten Pastor Maldonado ersetzen. Bei Williams ist man auf jeden Fall überzeugt davon, mit dem Brasilianer den richtigen Griff gemacht zu haben.

"Eines der Dinge, von denen wir beeindruckt waren, als wir das erste Mal mit Felipe gesprochen haben, ist sein Enthusiasmus, dem Team beim Aufbau zu helfen und seine Performance", so Williams. "Er war sehr entschlossen, und das ist, was wir wollen. Es geht darum, dass er so oft wie möglich in die Fabrik kommt und immer wieder mit den Ingenieuren redet." Dies erwarte man von ihm an der Rennstrecke genauso wie in der Fabrik.

"Er ist keiner dieser Typen, die erst an der Rennstrecke auftauchen wollen", lobt die Teamchefin den Einsatzwillen des 32-Jährigen. "Er ist aufgrund seiner Erfahrung nun ein integraler Bestandteil und sollte in der Lage sein, zum Fortschritt beizutragen. Er möchte mit anpacken, seine Hände schmutzig machen und jeder weiß, dass wir solche Fahrer bei Williams lieben", betont sie.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.