2007 wurde Kimi Räikkönen im Ferrari Champion: Neues Glück in Rot?

Formel 1 2014

— 14.01.2014

Kimi wieder in Rot: Rückkehr zu "vielen Freunden"

Am Montag hat Kimi Räikkönen seine Arbeit in Maranello aufgenommen - Erste Schritte auf dem Weg in die Saison 2014: "Simulator ist nützlich"



Kimi Räikkönens zweite Karriere in Rot hat am vergangenen Montag in Maranello begonnen. Der Finne, der bereits von 2007 bis 2009 in Diensten der Italiener stand, stattet seiner Mannschaft derzeit einen ersten Besuch ab, um sich auf die bevorstehende Saison 2014 vorzubereiten. Räikkönen sprach an seinem ersten Arbeitstag viel mit den Ingenieuren - außerdem saß er im Simulator, um die Prozeduren beim Betrieb des neuen Autos zu erlernen.

"Es ist schön, wieder bei der Arbeit zu sein", wird der "Iceman" von der offiziellen Ferrari-Internetseite zitiert. "Ich habe damit begonnen, mich an die Systeme und Prozeduren zu gewöhnen, die in diesem Jahr auf uns zukommen. In dieser Hinsicht ist ein Simulator wirklich nützlich", meint der Finne, der die Arbeit im virtuellen Boliden bislang nicht sonderlich liebte. Räikkönen wird zunächst drei Tage lang in Maranello bleiben und an der Entwicklung des neuen Autos teilhaben.

"Es stimmt schon, dass viel zu tun ist. Aber insgesamt ist die Arbeitslast auch nicht großartig anders als in der Vergangenheit", meint der Formel-1-Weltmeister von 2007. "Für mich sind diese drei Tage in Maranello eine tolle Gelegenheit, mich mit dem Team auszutauschen und einige Zeit mit den vielen Freunden zu verbringen, die ich hier habe." Räikkönen wird 2014 - wie schon im Vorjahr - mit der Startnummer 7 in die Rennen gehen. "Ich mag die Nummer. Das reicht als Erklärung, oder?", so die Kimi-typische Aussage zur Nummer.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.