Ziel Formel 1: Robin Frijns will in der Saison 2014 nicht nur zuschauen

Formel 1 2014

— 16.01.2014

Frijns: Mit neuem Management in die Formel 1

Die Agentur ganscomm und Robin Frijns vereinbaren langfristige Partnerschaft: Das Ziel heißt Formel 1 - Verhandlungen mit mehreren Teams



Der 22-jährige Rennfahrer Robin Frijns hat am Donnerstag einen langfristigen Management-Vertrag bei der Agentur ganscomm unterschrieben. Damit sind die beiden Manager Timo Gans und Thilo Damm ab sofort für den sportlichen Teil von Frijns' Karriere verantwortlich. In der Vergangenheit war der Niederländer vom Deutschen Werner Heinz betreut worden, der sich aktuell um die Geschicke von Nico Hülkenberg kümmert.

"Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Thilo und Timo", sagt Frijns. "Ich kenne beide schon seit einiger Zeit und fühle mich bei ihnen sehr gut aufgehoben." Von der gemeinsamen Partnerschaft erhofft sich der Niederländer den nächsten Schritt in seiner Karriere. "Wie bei wohl allen Rennfahrern ist auch mein großer Traum die Formel 1", so Frijns. "Wir werden jetzt alles versuchen, um die Tür in die Königsklasse für mich zu öffnen und ich habe ein gutes Gefühl, dass wir das schaffen."

Niederländische Medien hatten zuletzt berichtet, der Youngster werde Testpilot bei Caterham. Einen Vertrag gibt es aber offenbar noch nicht. Verhandlungen mit mehreren Teams laufen. "Ich bin mehr als glücklich, dass sich Robin dazu entschieden hat, seinen Weg gemeinsam mit uns zu gehen", sagt Timo Gans, Geschäftsführer von ganscomm. "Ohne jeden Zweifel ist Robin nicht nur ein toller Kerl, sondern auch eines der vielversprechendsten Motorsport-Talente weltweit. Das hat er durch den Gewinn von drei Meisterschaften in Folge bereits bewiesen."

Das kurzfristige Ziel der Zusammenarbeit liegt für Frijns' neue Manager dabei auf der Hand. "Den nächsten Schritt zu machen und 2014 einen Platz in der Formel 1 zu bekommen, ist jetzt sicherlich unsere Top-Priorität", sagt Thilo Damm. "Obwohl es heutzutage für junge Fahrer sehr schwierig ist, den Sprung in die Formel 1 zu schaffen, bin ich sehr optimistisch, dass wir Robin in der kommenden Saison im Fahrerlager sehen werden."

Während Damm und Gans ab sofort für den sportlichen Teil von Frijns' Karriere zuständig sind, bleibt die niederländische Agentur Just Sports Marketing weiterhin verantwortlich für den kommerziellen Teil.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung