Paddy Lowe und Toto Wolff sind das neue Führungsduo bei Mercedes

Formel 1 2014

— 04.02.2014

Wolff über Brawn-Abgang: "Werden merken, dass er fehlt"

Toto Wolff erwartet, dass der Abgang von Ross Brawn an Mercedes nicht spurlos vorbeigehen wird - Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Paddy Lowe



Mit Ross Brawn wird eines der bekanntesten Gesichter der Formel 1 in dieser Saison nicht mehr im Fahrerlager vertreten sein. Der 59-Jährige, der gemeinsam mit Michael Schumacher bei Benetton und Ferrari sieben WM-Titel gewann und in den vergangenen vier Jahren das Werksteam von Mercedes leitete, nahm Ende 2013 seinen Abschied bei den Silberpfeilen und hat mittlerweile jedwede Comeback-Absichten dementiert.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff erwartet, dass Brawn bei Mercedes in vielerlei Hinsicht eine Lücke hinterlassen wird. "Natürlich hat es immer Auswirkungen, wenn jemand wie Ross geht", so Wolff gegenüber 'BBC Sports'. "Er war eine herausragende Führungspersönlichkeit, und wenn es an Rennwochenenden stressig wird, werden wir merken, dass er fehlt. Seine Führung und Anleitung waren außergewöhnlich."

Dennoch entschied sich Wolff nach der Trennung von Brawn gegen die Installation eines neuen Teamchefs. Vielmehr bildet er nun mit Technikchef Paddy Lowe eine Doppelspitze - für den Österreicher ein zukunftsträchtiges Modell. Während sich Wolff um die geschäftlichen Angelegenheiten des Rennstalls kümmert, ist Lowe für alle technischen Belange verantwortlich. Allerdings sind die Zuständigkeiten der beiden Chefs nicht derart streng voneinander abgegrenzt, wie es nach außen den Anschein hat.

"Ich würde es eher als Partnerschaft als eine Aufteilung von Verantwortungsbereichen nennen. Wir arbeiten bei den meisten Sachen zusammen", sagt Lowe. So würden sich in der täglichen Arbeit viele Tätigkeitsbereiche von Wolff und ihm überschneiden. Unter dem Strich habe sich daher im Team gar nicht so viel geändert. "Meine Rolle unterscheidet sich kaum von dem, was Ross in den vergangenen Jahren gemacht hat", sagt Lowe.

Fotoquelle: Daimler

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Suzuka 2017: Hamilton fährt in Richtung WM-Titel!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung