Marc Gene drehte für die südafrikanischen Zuschauer etliche Donuts

Formel 1 2014

— 16.02.2014

Ferrari-Showrun in Johannesburg

Marc Gene hat bei einem Shell-Event in der südafrikanischen Metropole Demonstrationsrunden im 2009er-Ferrari gedreht



Ferrari hat sich am Samstag in Südafrika der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Bei der ersten Demonstrationsfahrt im Jahr 2014 lenkte Testfahrer Marc Gene den F60 - Ferraris Boliden aus der Saison 2009 - durch die Straßen Johannesburgs. Anlass für den Event war die Markteinführung eines Produktes von Sponsor Shell in dem afrikanischen Land. Rund um das Soccer-City-Stadion, in dem 2010 das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft stattfand, wurde dafür ein 1480 Meter langer Kurs präpariert.

In jeweils einer Show am Morgen und Nachmittag drehte Gene etliche Runden und begeisterte tausende Zuschauer mit Drifts und Burnouts. Zudem standen diverse Boxenstopps auf dem Programm. Zwischen den beiden Sessions fand zudem eine Parade mit mehreren Straßen-Ferraris statt, die ebenfalls vom Spanier in einem Ferrari 458 Italia angeführt wurde.

"Es war ein großartiger Tag", schwärmt der Testfahrer auf der Internetpräsenz seines Arbeitgebers. "Es macht immer eine Menge Spaß, mit einem Formel-1-Auto so nah vor den Zuschauern zu fahren. Das ist ja etwas, was bei einem Grand Prix nie vorkommt. Ich habe mich gefreut, dass ich den Südafrikanern dieses Erlebnis näher bringen konnte." Besonders den jüngeren Zuschauern habe er die Faszination eines Formel-1-Autos ans Herz legen wollen, da Südafrika seit 1993 keinen eigenen Grand Prix mehr hat.

Bevor Gene Johannesburg wieder verließ, besuchte er zunächst noch das berühmte Fußballstadion, wo seine spanischen Landsmänner vor knapp vier Jahren Weltmeister geworden sind. In den kommenden Tagen geht es für Ferrari nun weiter nach Bahrain, wo am 19. Februar die zweiten Testfahrten des Jahres stattfinden werden. Dort werden allerdings wieder die Stammpiloten Fernando Alonso und Kimi Räikkönen am Steuer sitzen.

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Red Bull: Piloten werden ungeduldig

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.