Sergio Perez hinterlässt bisher beim Team einen hervorragenden Eindruck

Formel 1 2014

— 24.02.2014

Vorteil Mercedes? Force India wittert Podiums-Luft

Nach der starken Vorstellung bei den bisherigen Testfahrten möchte Force India nun das Formel-1-Podium angreifen - Viel Lob für Neuzugang Sergio Perez



Bei der Vorbereitung auf die Formel-1-Saison 2014 gehört Force India bisher zu den positiven Erscheinungen. Der VJM07 ist schon recht schnell, was Nico Hülkenberg beim Test in Bahrain mit einer Bestzeit am ersten Tag und der fünftschnellsten Zeit der Woche bestätigte. Zudem ist das Auto dank des Mercedes-Antriebs - von einem Defekt am vergangenen Samstag einmal abgesehen - eines der zuverlässigsten Fahrzeuge des aktuellen Feldes.

Dass die neuen Antriebseinheiten in der Frühphase des Rennjahres maßgeblich das Kräfteverhältnis bestimmen würden, kommt von den stellvertretenden Teamchef nicht überraschend. "In diesem Jahr werden die Motoren dominieren, und der größte Unterschied zwischen den Teams wird darin bestehen, wer zu richtigen Zeit den richtigen Motor hat", sagt Robert Fernley gegenüber 'Sky Sports F1'.

Wie die meisten Beobachter sieht auch Fernley Mercedes hier derzeit klar in Front. Doch der Stellvertreter von Vijay Mallya mahnt zugleich: Da die Entwicklung gerade erst am Anfang stehe, könnte sich das auch rasch wieder ändern.

So oder so möchte Force India nach Platz sechs in der Konstrukteurswertung 2013 in diesem Jahr einen weiteren Schritt nach vorne machen und endlich das seit langer Zeit ersehnte Podiumsresultat einfahren. "Fünf Teams sind vor uns, und zu diesen fünf Team müssen wir aufschließen. Wir müssen ums Podium kämpfen", gibt Fernley die Marschrichtung vor.

Dazu soll auch Neuzugang Sergio Perez beitragen, der sich laut Fernley trotz einer sportlich durchwachsenen Saison im vergangenen Jahr bei McLaren sehr weiterentwickelt habe. "Er ist gewachsen und heute ein sehr reifer Fahrer. Die Arbeit mit einem Spitzenteam wie McLaren bringt das Beste in einem Fahrer zum Vorschein", so der stellvertretende Teamchef.

Fotoquelle: pacepix.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung