Für sein Glück arbeiten: Rosberg macht sich seine Gedanken über das Leben

Formel 1 2014

— 26.02.2014

Karma trotz Kirche: Rosberg offenbart seine religiöse Seite

Der Wiesbadener glaubt an einen Gott, will im Leben Gutes tun und wird noch 2014 seine Vivian heiraten: "Kinder wären eine schöne Sache"



Formel-1-Piloten und das Philosophieren über das Leben - zwei Dinge, die auf den ersten Blick nicht unbedingt zueinander passen. Das Beispiel Nico Rosberg jedoch scheint dieses Vorurteil zu widerlegen. Der Mercedes-Star, der kürzlich den Dalai Lama traf, macht sich viele Gedanken um Religion und Spiritualität. Dem Kölner 'Express' sagt der 28-Jährige, dass er an einen Gott glaubt, wenn auch nicht an einen bestimmten: "Ich glaube, dass da oben einer ist, der irgendwie auf mich aufpasst."

Rosberg, selbst evangelischer Christ, kann mit dem Buddhismus eine Menge anfangen und hat die Vorstellung eines Karmas zu seiner Maxime gemacht. Der Begriff steht nicht nur für Schicksal, sondern auch für das Ursache-Wirkung-Prinzip: "Wenn du Gutes tust, mit Fleiß, Disziplin und Ehrgeiz an etwas herangehst, dann wird auch etwas Gutes zurückkommen", erklärt Rosberg, der mit dem Katholizismus ebenfalls Berührungspunkte hat. Ein enger Freund aus Italien führte ihn mit seiner kirchlichen Hochzeit heran.

Der Wiesbadener erinnert sich: "Durch ihn habe ich den christlichen Glauben besser kennengelernt, und ich finde das alles sehr schön in der Kirche." Wo bei ihm und seiner Verlobten Vivian Sibold die Hochzeitsglocken läuten, plaudert Rosberg nicht aus. Allerdings soll er noch im Jahr 2014 unter die Haube kommen, wofür die künftige Ehefrau voller Eifer sorgt: "Vivian gibt bei den Planungen so richtig Vollgas." Die Trauung soll im engsten Kreis stattfinden, Ort und Zeit nur Familie und Freunden mitgeteilt werden.

Dann gibt es da noch den nächsten Schritt: "Ich kann mir das vorstellen mit Kindern, das wäre eine schöne Sache", so Rosberg, der bei der Familienplanung keine feste Vorstellung eines Zeitplans hat. Schließlich kommt es auch auf Vivian an, die mit ihrer Eisdiele auf Ibiza und ihrer Agentur Maison V als Innenarchitektin auf der Erfolgswelle schwimmt. "Ihr Beruf bedeutet ihr schon viel, genau wie mir mein Rennsport. Aber man braucht ihn heutzutage ja nicht aufgeben", so Rosberg.

Fotoquelle: gettyimages


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.