Den Stern trägt Paul di Resta 2014 auf jeden Fall - auch in der Formel 1?

Formel 1 2014

— 27.02.2014

Di Resta: Als silberner Testpilot zurück in die Formel 1?

Dem Anschein nach steht Paul di Resta vor einem Engagement als dritter Fahrer bei Mercedes: David Coulthard hofft, dass er seine vielleicht letzte Chance bekommt



Seinen Platz in der Formel 1 hat Paul di Resta seit dem Aus bei Force India vorerst verloren, doch vielleicht kommt der Schotte durch die Hintertür wieder in die Königsklasse zurück. 2014 wird er erneut für Mercedes in der DTM um die Krone kämpfen, die er vor vier Jahren bereits einfahren konnte, und mit der er damals den Sprung in die Königsklasse geschafft hat.

Doch 2010 war er bereits Testfahrer bei Force India, 2014 könnte er Gerüchten zufolge als dritter Pilot bei Mercedes andocken, um sich so im Blickfeld der Teams zu halten. Landsmann David Coulthard, der seine DTM-Karriere vor der Saison 2013 beendet hatte, könnte sich auf jeden Fall vorstellen, dass ein entsprechendes Szenario eintreffen wird: "Ich sehe da definitiv eine Möglichkeit für Paul, weil Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff die DTM sehr gut kennt", meint der Schotte gegenüber 'The Scotsman'.

Und der Österreicher wisse, was er an seinem neuen DTM-Zugpferd hat: "Er kennt Paul und hat ihn reingebracht, weil er weiß, was für einen Job er für Mercedes erledigen kann." Die DTM ist auch heute noch eine wichtige Plattform für den Stuttgarter Automobilhersteller, doch seit dem Titelgewinn mit di Resta im Jahr 2010 ging es für die Sterne stetig bergab. Als Zubrot für seine DTM-Rückkehr könnte der ehemalige Force-India-Pilot nun auch mit einem Formel-1-Testvertrag ausgestattet werden.

Die Stelle ist derzeit bei Mercedes unbesetzt, seit der bisherige Testpilot Sam Bird sich in der neuen United SportsCar Championship (USCC) herumtreibt. Und wen könnte es da Besseres geben als Paul di Resta, meint Coulthard: "Er ist eine bekannte Größe, kann ein Rennauto bewegen und es vor allem schnell bewegen. Die Testrolle wäre für Paul eine große Chance", sagt der Ex-Pilot.

Und vor allem könnte es die letzte Formel-1-Chance für den 27-Jährigen sein. "Wenn er die Möglichkeit nicht bekommt, dann könnte es für ihn schwierig werden, wieder zurück in die Formel 1 zu finden", sagt Coulthard, der die Gründe dafür genau kennt: "Einfach aufgrund der politischen und finanziellen Natur des Geschäfts." Denn landet ein ehemaliger Formel-1-Pilot in der DTM, dann sind die Chancen auf eine Rückkehr statistisch sehr schlecht - aus den Augen, aus dem Sinn. Das fände Coulthard sehr schade: "Ich hoffe, dass er die Möglichkeit bekommt."

Fotoquelle: gettyimages


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.