Testfahrten in Sachir: Donnerstag

Formel 1 2014

— 27.02.2014

Bottas begeistert: "Am gesamten Tag kein einziges Problem"

Williams startet mit Valtteri Bottas' 128 Runden und zweitbester Zeit erfolgreich in die letzte Testwoche: Der Finne ist für Melbourne ausgesprochen optimistisch



Für Williams setzt sich der positive Trend des bisherigen Testwinters auch zu Beginn der letzten Testwoche fort. Valtteri Bottas spulte am Donnerstag in Bahrain 128 Runden und damit mehr als jeder andere Fahrer ab. Doch nicht nur in puncto Laufleistung, auch in puncto Speed wusste der mit einem Mercedes-Antrieb ausgestattete FW36 aus Grove zu überzeugen. Bottas landete mit knapp 0,9 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Sergio Perez, der bei Force India ebenfalls Mercedes-Power im Heck hat, auf Platz zwei.

"Es war ein weiterer guter Tag für uns. Schön, dass wir den gesamten Plan abarbeiten konnten. Wir hatten am gesamten Tag nicht ein einziges Problem. Kompliment an das Team dafür, dass das Auto so gut läuft. Viele Testtage gibt es nicht mehr. Umso wichtiger ist es, jetzt viel zu fahren", gibt Bottas zufrieden zu Protokoll.

"Nach einigen Aero-Runs am Vormittag und Setup-Arbeiten sowie einer Renndistanz am Nachmittag haben wir nun jede Menge Daten, die wir über Nacht analysieren müssen", sagt der Finne und freut sich nach dem ersten Tag, an dem mit dem FW36 ernsthafte Setup-Arbeit betrieben wurde, nun auf weitere Steigerungen: "Wir haben einige interessante Tests durchgeführt, aber es gibt noch eine ganze Reihe von Dingen, die sich verbessern lassen, gerade was die Balance des Autos betrifft. Wir werden weiter angreifen."

Der bei Williams für das Testprogramm zuständige Chefingenieur Rod Nelson ist ebenfalls vollauf zufrieden: "Unsere Aero-Tests am Vormittag haben unsere Eindrücke aus dem Windkanal bestätigt. Auch unsere Rennsimulation am Nachmittag verlief wie geplant. Diese beinhaltete alles, was für die Vorbereitung auf ein Rennen wichtig ist, so auch Runden in die Startaufstellung. Am Nachmittag schließlich brachten wir unser Programm mit Reifenarbeit für Pirelli zum Abschluss. Insgesamt war es mit 128 zurückgelegten Runden ein sehr guter Tag."

Starker Start ins Jahr: Mercedes und Symonds sei Dank

Im Vergleich zu den Testfahrten kurz vor dem Saisonauftakt 2013 sieht Bottas das Williams-Team nun deutlich besser aufgestellt. "Das hängt zum Großteil mit dem Motor zusammen. Aus heutiger Sicht haben wir uns ganz sicher für den richtigen Motor entschieden. Was die Zukunft bringt, müssen wir abwarten", spricht der Finne auf den für Williams neuen Mercedes-Antrieb an.

Im Zusammenhang mit dem Aufschwung vergisst der Williams-Pilot aber auch die vom neuen Technikchef Pat Symonds vorgenommenen Umstrukturierungen in Grove nicht: "Wir ernten jetzt langsam aber sicher die Früchte der Veränderungen im Team. Die Performance kommt." So wurden nicht nur auf der Strecke selbst, "sondern auch auf dem Gebiet der Boxenstopps Fortschritte erzielt", wie Bottas herausstellt.

Dank der Zuverlässigkeit des Williams-Mercedes FW36 ist der Finne im Hinblick auf den Saisonauftakt in gut zwei Wochen in Melbourne ausgesprochen optimistisch und plant fest mit WM-Punkten: "Wir beobachten, wie viele Teams Probleme haben, Longruns zu absolvieren. Wir hingegen sollten klar in der Lage sein, eine Renndistanz zu schaffen und bei den ersten Rennen des Jahres ins Ziel zu kommen. Das ist auf jeden Fall unser Ziel. Doch nicht nur das. Wir wollen es auch schaffen, die Renndistanz so schnell wie möglich zurückzulegen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.