Großer Preis von Australien: Pre-Events

Großer Preis von Australien: Pre-Events Großer Preis von Australien: Pre-Events

Formel 1 2014

— 16.03.2014

Mercedes bejubelt 100. Formel-1-Sieg durch Rosberg

Nico Rosberg sorgte mit seinem Triumph in Melbourne für den 100. Grand-Prix-Sieg von Mercedes in der Formel 1 - Früher Ausfall von Lewis Hamilton



Sourveräner Start-Ziel-Sieg für Nico Rosberg beim Großen Preis von Australien in Melbourne, dem ersten Rennen der Formel-1-Saison 2014. Der 28-Jährige übernahm nach dem Start die Führung und führte das Rennen in jeder Runde an. Im Ziel hatte er einen Vorsprung von 24 Sekunden auf den Zweiten. Er machte zwei Boxenstopps in den Runden zwölf und 38. Seine Reifenwahl: Option/Option/Prime. In Runde 19 fuhr er die schnellste Runde des Rennens.

Weniger gut lief es für Teamkollege Lewis Hamilton. Der Polesetter musste sein Auto nach zwei Runden wegen Fehlzündungen in einem Zylinder abstellen. Das Problem beeinträchtigte seine Motorleistung ab dem Start. Rosbergs Sieg ist der 100. Erfolg eines Mercedes-Motors in der Formel 1, den ersten erzielte Juan Manuel Fangio 1954.

"Das war ein unglaublicher Tag für uns. Die Saison mit einem Sieg zu beginnen, ist sagenhaft", jubelt Rosberg. "Deshalb möchte ich jedem, der an der Entwicklung unseres Autos im Winter beteiligt war, ein großes Dankeschön aussprechen. Ich habe schon immer davon geträumt, so einen starken Silberpfeil zu haben und nun scheint es der Fall zu sein. Das Rennen verlief für mich perfekt. Mein Start war großartig und ich konnte bis zum Ende pushen, weil wir unseren Benzinverbrauch gut unter Kontrolle hatten."

Licht und Schatten bei Mercedes

"Trotz unseres heutigen Erfolges wissen wir, dass es noch viel zu tun gibt. Wir haben im Laufe dieses Wochenendes gesehen, dass die Zuverlässigkeit noch immer ein Thema ist. Sie hat heute leider ein starkes Ergebnis mit beiden Autos verhindert", so Rosberg. "Jetzt bleiben uns zwei Wochen, um uns auf diesem Gebiet zu verbessern. Ich freue mich sehr auf Malaysia und würde am liebsten schon morgen dort ein Rennen fahren!"

Hamiltons F1 W05 lief hingegen vom ersten Meter an nicht rund. "Ich hatte keinen großartigen Start und viel weniger Leistung als üblich - somit war mir sofort klar, dass etwas nicht stimmte", sagt er. "Es sieht so aus, als ob nur fünf Zylinder gelaufen wären und obwohl ich gerne weiter gefahren wäre, mussten wir auf Nummer sicher gehen und den Motor retten. Das war Pech, aber so ist der Rennsport manchmal. Davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir haben ein großartiges Auto und einen großartigen Motor und unsere Pace war wirklich stark, wie Nico deutlich gezeigt hat."

"Glückwunsch an ihn und das Team zu diesem Sieg. Das ist ein fantastisches Ergebnis für uns", sagt Hamilton. "Natürlich bin ich von meinem eigenen Rennen enttäuscht. Wenn ich an all die Arbeit denke, die in unseren Werken investiert wurde, ist es hart, so ein kostspieliges Problem zu haben. Dennoch haben wir unglaublich viel bis hierher erreicht. Wir waren an der Spitze und sehr konkurrenzfähig - jetzt werden wir daraus lernen und zurückschlagen. Es liegt noch eine sehr lange Saison vor uns."

Wolff widmet den Sieg Michael Schumacher

"Das war ein Tag mit Licht und Schatten für uns", bilanziert Motorsportchef Toto Wolff. "Nico lieferte heute Nachmittag fantastische Arbeit ab: er hatte einen großartigen Start und fuhr ein kontrolliertes Rennen vom Start bis ins Ziel. Er nutzte die Performance des Autos, soweit es nötig war, und fuhr einen kontrollierten und verdienten Sieg ein. Auf der anderen Seite sind wir enttäuscht, dass Lewis so früh wegen einer Fehlzündung eines Zylinders aufgeben musste."

"Er hatte an diesem Wochenende bis zu diesem Zeitpunkt alles richtig gemacht und diese Situation lag ganz klar außerhalb seiner Macht", erklärt Wolff. "Wir wissen, dass die Zuverlässigkeit in dieser langen Saison eine entscheidende Rolle spielen wird und wir werden hart daran arbeiten, dies für das nächste Rennen in Malaysia zu verbessern. Dieser Sieg hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Ich möchte ihn Michael widmen, der an diesem Wochenende stets in unseren Gedanken war. Er wird weiter kämpfen, wie nur er es kann, und wir wünschen ihm alle Kraft, die er dafür benötigt."

"Im heutigen Rennen drehte sich alles darum, das Potential, das wir bei den Testfahrten gezeigt hatten, zu bestätigen sowie all die harte Arbeit, die seit Beginn in dieses Projekt gesteckt worden ist, zu belohnen. Es war fantastisch, diesen Sieg für hunderte von Kollegen in Brackley, Brixworth und Stuttgart zu holen", freut sich auch Technikchef Paddy Lowe. "Sie alle haben über mehrere Jahre hinweg zu unserer Leistung beigetragen. Eine besondere Erwähnung hat auch Ross verdient. Ich bin erst relativ spät zu diesem Team gestoßen und deshalb möchte ihm für seinen Beitrag danken, den er in den Vorjahren geleistet hat, damit wir überhaupt erst an diesem Punkt angelangen konnten. Darauf können wir nun aufbauen."

"Es war eine große Enttäuschung für uns, dass Lewis seine Pole-Position im Rennen nicht umsetzen konnte, aber an diesem Tag blicken wir mehr auf die Erfolge als auf die Fehler. Uns ist bewusst, dass diese Saison eher ein Marathon als ein Sprint sein wird. Die Zuverlässigkeit wird in diesem Jahr also eine entscheidende Rolle spielen. Nachdem wir diesen Sieg kurz genossen haben, werden wir hart arbeiten, um uns für das nächste Rennen in Malaysia weiter zu steigern", so Lowe.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.