Großer Preis von Malaysia: Pre-Events

Großer Preis von Malaysia: Pre-Events Großer Preis von Malaysia: Pre-Events

Formel 1 2014

— 29.03.2014

Hamiltons Versprecher: Jim oder James? Hauptsache Clark!

Lewis Hamilton zog nach seiner 33. Pole-Position mit Jim Clark gleich - oder mit James? Bald könnte der Silberpfeil-Pilot alleiniger britischer Rekordhalter sein



Die Pole-Position beim Großen Preis von Malaysia in Sepang war für Lewis Hamilton eine ganz besondere. Zum 33. Mal hat sich der 29-Jährige in seiner Formel-1-Karriere den ersten Startplatz gesichert. Damit zog er in der ewigen Bestenliste mit seinem Landsmann Jim Clark gleich - oder wie hieß der noch? "In einer Reihen mit Namen wie Nigel Mansell, James Hunt, James Clark, Verzeihung Jim Clark genannt zu werden, ist wirklich eine Ehre", so Hamilton, der bei der Pressekonferenz nach dem Qualifying vor lauter Jims und James' kurz durcheinander kam.

Mit 33 Pole-Positions führen Clark und Hamilton nun die Wertung der britischen Formel-1-Piloten an. Knapp dahinter folgt Nigel Mansell, der auf 32 Poles kommt. Zum ersten Mal war Hamilton 2007 beim Großen Preis von Kanada auf den ersten Startplatz gefahren. Nicht einmal sieben Jahre später holte er den Rekord des legendären Lotus-Piloten ein.

"Ich kann es ehrlich gesagt noch gar nicht glauben. Ich kann mich noch sehr genau an mein erstes Rennen in Melbourne erinnern, weiß noch genau, wo ich in welchem Raum gesessen habe. Jetzt hier zu stehen und so viele Pole-Position zu haben...", sagt Hamilton, für den die Zeit seit seinem Einstieg in die Formel 1 offensichtlich wie im Flug verging. "Zu den besten britischen Rennfahrern zu gehören, ist ein Privileg. Hoffentlich liegt noch ein langer Weg vor mir."

Bei Clark verging allerdings noch weniger Zeit zwischen der ersten und der 33. Pole-Position. Der Formel-1-Weltmeister der Jahre 1963 und 1965 stand am 3. Juni 1962 beim Grand Prix von Monaco erstmals auf Startplatz eins. Nur fünfeinhalb Jahre später ging er am 1. Januar 1968 in Kyalami/Südafrika zum 33. Mal von der Pole-Position aus ins Rennen. Dieses sollte sein letztes in der Formel 1 sein. Gut drei Monate später verunglückte Clark am 7. April 1968 im Alter von gerade einmal 32 Jahren bei einem Formel-2-Rennen in Hockenheim tödlich.

Insgesamt 17 verschiedene britische Fahrer fuhren in der Formel 1 auf die Pole-Position, und über kurz oder lang dürfte Hamilton diese Liste anführen. Bis er von der Spitze wieder verdrängt wird, dürfte es sehr lange dauern. Jenson Button, der als einziger anderer britischer Polesetter noch aktiv ist, kommt gerade einmal auf acht Pole-Positions.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.