Mario Andretti glaubt, dass Hamilton bei Mercedes die Nummer eins ist

Formel 1 2014

— 12.04.2014

Andretti: "Wild entschlossener" Hamilton der Bessere

Das teaminterne Mercedes-Duell beschäftigt die Formel 1 nicht erst seit dem Bahrain-Grand-Prix und spaltet die Experten



Wer ist der Schnellste im ganzen Land? Das Kräftemessen zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg beschäftigt die Formel-1-Welt und lässt auch Mario Andretti nicht kalt: "Es wird schwierig sein, Lewis zu schlagen", meint der US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln im Gespräch mit 'GPUpdate.net'. Damit impliziert Andretti , dass er Hamilton als Nummer eins bei Mercedes sieht. "Ich denke, Nico hat einen harten Job vor sich. Aber ich glaube, dass beide sehr hungrige Fahrer sind."

Der Weltmeister von 1978 resümiert den Bahrain-Grand-Prix wie folgt: "Ich weiß nicht, wie es sich psychologisch auswirkt, aber Lewis hat hier mit Sicherheit ein Statement abgegeben. Ich weiß, ihnen wurde gesagt, dass sie beide Autos nach Hause bringen sollen, aber sie sind so gut gefahren. Es war wirklich spannend."

"Das ist ein guter Schritt, speziell so früh in der Saison", so Andretti weiter. Wären nur noch drei Rennen zu fahren, hätte es womöglich anders ausgesehen. Doch wenn beide eine mathematische Chance haben, müsse man sie fahren lassen, ist sich Andretti sicher. Auch Mercedes-Technikchef Paddy Lowe ist dieser Auffassung: "Eine künstlich herbeigeführte Teamorder ist im Hinblick auf das Spektakel und die Unterhaltung etwas ganz Schreckliches."

Macht einer freiwillig Platz?

Andretti glaubt auch, dass Rosberg in Bahrain Lunte gerochen hätte. "Der Unterschied zwischen den beiden war nicht dramatisch. Lewis hat sich perfekt verteidigt, speziell in den ersten paar Runden. Das war der schwierigste Teil für ihn." Lowe meint zur Teamorder-Debatte, dass wenn ein Fahrer keine Chance mehr auf den Titel hat, dieser sowieso freiwillig den Kürzeren zieht: "Natürlich könnte irgendwann der Fall eintreten, dass einer der beiden Fahrer offenkundig keine Chance mehr auf den WM-Titel hat. Doch dann ist die Situation normalerweise so klar, dass die Fahrer von sich aus für die Sache einspringen." Und er fügt hinzu: "Das ist normalerweise nichts, was zu einem Problem führt."

Eine weitere Hürde sieht Andretti, der glaubt, dass es ein Nachteil ist, wenn beide Piloten konstant an der Spitze des Feldes fahren: "Für mich sieht es so aus, als würden sie sich gegenseitig Punkte wegnehmen über die gesamte Saison hinweg. Also geht es um die Frage, wer die Nummer zwei sein wird."

Und wer ist nun die Nummer eins bei Mercedes? "Ich würde auf Lewis tippen. Wenn es um Rennmanagement geht, zeigt er mehr Erfahrung und Sicherheit. Man könnte meinen, dass er von Anfang an wild entschlossen war, die Führung zu übernehmen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.