Simona de Silvestro hat am Wochenende ihre ersten Formel-1-Kilometer absolviert

Formel 1 2014

— 27.04.2014

De Silvestro: "Fühle mich bereits sehr selbstsicher im Auto"

Simona de Silvestro hat ihre ersten beiden Testtage in einem Formel-1-Auto souverän gemeistert und eine Menge Streckenzeit gesammelt



Sauber hat am Wochenende zum ersten Mal seit 2005 wieder zwei Testtage auf der Ferrari-Teststrecke von Fiorano absolviert. Während damals noch Felipe Massa und Jacques Villeneuve in das Auto stiegen, durfte diesmal Testpilotin Simona de Silvestro ihre ersten Formel-1-Kilometer sammeln. Nachdem die Schweizerin bereits am Samstag 112 problemlose Runden im zwei Jahre alten C31 drehte, verlief auch Tag zwei ohne Komplikationen - weitere 68 Runden kamen hinzu.

"Es war ein weiterer guter Testtag", resümiert de Silvestro rundum zufrieden. "Alles fühlt sich verglichen mit gestern, als für mich noch alles neu war, schon viel vertrauter an. Wir haben auch ein paar Setup-Veränderungen vorgenommen, die mir die Gelegenheit gegeben haben zu sehen, wie sie sich auf das Auto auswirken. Ich fühle mich bereits sehr selbstsicher im Auto, was sehr positiv ist. Ich bin ziemlich glücklich mit dem, was ich in diesen beiden Tagen erreicht habe."

Auch Sauber-Test-Ingenieur Paul Russel ist zufrieden mit dem abgespulten Programm: "Wir haben heute nahtlos da weitergemacht, wo wir gestern mit Simonas Akklimatisierungsprogramm aufgehört haben. Sie hatte über Nacht Zeit, über viele Dinge zu reflektieren und ihre Fahrweise dementsprechend anzupassen. Simona ist sehr gut gefahren, hatte eine gute Pace und war konstant. Alles in allem waren es zwei sehr positive Tage."

De Silvestro, die aus der US-amerikanischen IndyCar-Serie kommt, ist schon etwas beeindruckt von der Formel 1: "Am Anfang war ich etwas steif im Auto. Im Cockpit muss ich viel mehr machen als früher. Es ist Wahnsinn, wie es den Körper in schnellen Kurven zusammendrückt", meint sie gegenüber 'Blick'. Bei Test waren zudem ihre Eltern, Verwandte und Bekannte vor Ort. Vater Pierre ist begeistert: "Mein Herz klopft! Sie hat dafür so viel in Kauf genommen. Jetzt ist sie ein Stück näher an ihrem Traum."

"Ein großer Dank an das Team, das mir alles hervorragend erklärt hat und mir auch die Zeit gegeben hat, meine Erfahrungen zu reflektieren. Ich hatte viele Fragen, und die Ingenieure haben sie mir alle beantwortet", erklärt die 25-Jährige. "Sie haben sich die Zeit genommen, mir die Daten zu zeigen und alles mit mir im Detail zu diskutieren. Ich freue mich schon auf meine nächste Gelegenheit, den C31 zu testen." Diese Gelegenheit soll de Silvestro vom 25. bis 27. Juni in Valencia bekommen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.