Das Rennen in Montmelo soll bald unter einem neuen Namen über die Bühne gehen

Formel 1 2014

— 07.05.2014

Kurs umbenannt: Kommt jetzt der Grand Prix von Barcelona?

Um Barcelona besser zu vermarkten, wurde der Montmelo-Kurs in Circuit de Barcelona Catalunya umbenannt - Die Stadt soll bald auch im Rennnamen vorkommen



Beim Grand Prix von Spanien ändert man ab dieser Saison die Vermarktungsstrategie. Der Kurs heißt ab 2014 offiziell Circuit de Barcelona Catalunya und nicht mehr wie bisher Circuit de Catalunya. Was man damit erreichen will, ist klar: Der Marketing-Schwerpunkt des Rennens soll auf die Metropole von Katalonien gelegt werden, die 32 Kilometer von der in Montmelo liegenden Rennstrecke entfernt ist.

In einem weiteren Schritt will man nun auch das Rennen umbenennen: Seit der Premiere in Montmelo 1991 wurde es stets als Grand Prix von Spanien ausgetragen, den Namen will man nun in Grand Prix von Barcelona ändern. "Offensichtlich ist die Marke Barcelona stärker als die Marke Spanien", sagt Streckenchef Salvador Servia gegenüber 'Catalunya Radio'.

Die Spanier meinen es mit ihrem Plan ernst, stellt Servia klar: "Wenn wir sagen, dass wir das Rennen gerne Gran Premio de Barcelona nennen würden, dann machen wir das, weil wir einen globalen Markt ansprechen. Da hilft uns die Marke Barcelona sehr."

Bis 2012 fand mit dem Grand Prix von Europa in Valencia auch ein zweites Rennen in Spanien statt, das Rennen in Katalonien setzte sich aber am Ende durch. Der Vertrag läuft noch bis 2016.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung