Remi Taffin erwartet ab dem Spanien-Grand-Prix ein engeres "Motorenrennen"

Formel 1 2014

— 07.05.2014

Renault: "Entscheidende Fortschritte bei der Software"

Renault-Einsatzleiter Remi Taffin erwartet nach drei Wochen Entwicklungszeit eine deutlich verbesserte Performance der neuen Renault-Antriebseinheit in Barcelona



Drei Wochen hatten sowohl die Teams als auch die Motorenhersteller Zeit, sich und ihr Produkt weiterzuentwickeln, bevor es am Wochenende zum fnften Saisonlauf auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya kommt. Besonders Sorgenkind Renault steht nach wie vor unter Druck, den Rckstand auf Mercedes zu verkrzen. Laut Remi Taffin, Einsatzleiter an der Strecke fr den franzsischen Zulieferer, sind in Spanien in jedem Fall Fortschritte zu erwarten.

"Es gibt zwar nicht viele sichtbare Upgrades bei der Hardware, aber wir haben signifikante Verbesserungen bei der Software erzielen knnen, die unsere Fahrbarkeit und somit auch die gesamte Performance verbessern sollten", meint Taffin. Darber hinaus habe man in den Bereichen Energiemanagement und Effizienz weitere Schritte nach vorn gemacht, "wir sind also voller Zuversicht, dass unser Aufwrtstrend in Barcelona weitergehen wird."

"In den drei Wochen zwischen China und Spanien haben wir uns entscheidend verbessert. Dieses Rennen wird definitiv zeigen, dass das 'Motorenrennen' deutlich spannender geworden ist", prophezeit Taffin und gibt zu bedenken, dass der Kurs in Katalonien durchaus reprsentativ sei fr die durchschnittlichen Streckencharakteristika der kommenden Rennen. "Die Strecke selbst stellt eher mittlere Ansprche an uns, wir erwarten keine berraschungen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Die Formel-1-Karriere des Felipe Massa

News

Neue Formel-1-Strecken seit 2000

News

Red-Bull-Junioren in der Formel 1

News

Triumphe & Tragdien in Italien

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen