Bereits seit Saisonbeginn hat Valtteri Bottas die Nase gegenüber Felipe Massa vorn

Formel 1 2014

— 12.05.2014

Bottas enteilt Teamkollege Massa

Valtteri Bottas hat seinen Williams-Teamkollegen Felipe Massa bislang im Griff, weil er durch Konstanz überzeugen kann - Auch neben der Rennstrecke erntet er Lob



Bei Williams setzt man, was die Fahrerpaarung angeht, in diesem Jahr auf eine gesunde Mischung aus frischem Blut und Routine. Auf der einen Seite der Garage steht der 24-jährige Valtteri Bottas, der aktuell sein zweites Jahr in der Formel 1 und beim Rennstall aus Grove absolviert. Auf der anderen Seite steht der erfahrene, neun Jahre ältere Felipe Massa, der vor der Saison von Ferrari kam. Eigentlich war dem Brasilianer die Rolle des Teamleaders und Ratgebers zugedacht, die er auch zweifelsohne ausfüllt - auf der Strecke hat er bislang jedoch das Nachsehen.

Bottas steht nach fünf Rennen auf dem siebten Gesamtrang, kam bei jedem Rennen in die Top 8 und holte bis dato 34 Punkte. Massa hingegen schaffte es bislang erst zweimal in die Punkte und steht mit zwölf Zählern lediglich an Position zwölf. Dabei führt der 33-Jährige zumindest das Qualifyingduell bei Williams mit 3:2 an. Im Rennen konnte er sich jedoch nur zweimal gegen den Teamkollegen behaupten - während der jeweils nur eine Position hinter Massa ins Ziel kam.

Bottas scheint demnach nicht nur schnell zu sein, sondern auch äußerst konstant. Für Massa keine Überraschung: "Es ist sehr gut. Er war auch schon im Vorjahr schnell, aber es hat niemand gesehen, weil das Auto langsam war." Doch auch abseits der Rennstrecke schätzt der Routinier seinen Teamkollegen: "Er ist ein junger Kerl und steht mit beiden Beinen auf dem Boden. Ich habe kein Problem mit ihm. Er hilft bei der Entwicklung mit und hört sich meine Aussagen an. Was ich fühle, das fühlt er auch. Es ist ein guter Kerl."

Trotz dieser positiven Attribute sieht Massa den jungen Bottas allerdings nicht so weit vorn, wie es das Gesamtklassement vermuten lässt (22 Punkte): "Die WM spiegelt es nicht ganz wider, denn ich hatte viel Pech. Im ersten Rennen habe ich viele Punkte verloren." In Australien war der Williams-Neuling direkt beim Start von Caterham-Pilot Kamui Kobayashi abgeschossen worden und ging leer aus. "Ich schätze, dass ich ähnlich viele Punkte hätte. Man muss aber das gesamte Jahr konkurrenzfähig sein." Und das ist bis dato nur Bottas.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.