Felipe Massa glaubt, dass Lewis Hamilton für "Psychospielchen" anfällig ist

Formel 1 2014

— 27.05.2014

"Psychokrieg" bei Mercedes: Massa sieht Vorteile für Rosberg

Felipe Massa ist der Meinung, dass der "Psychokrieg" bei Mercedes Lewis Hamilton schaden und somit Nico Rosberg nutzen könnte



Man spricht nur noch von dem "Teamkollegen", gratuliert sich nicht und würdigt sich auch sonst keines Blickes mehr: Spätestens seit dem Verbremser von Nico Rosberg im Qualifying zum Großen Preis von Monaco ist das Verhältnis zu Lewis Hamilton in der Eiszeit angekommen. Auch drei Tage später wird noch eifrig darüber diskutiert, ob Rosberg nur ein Fahrfehler passiert ist oder ob er Hamilton durch die Provokation gelber Flaggen absichtlich die Möglichkeit nehmen wollte, ihn von der Pole-Position zu verdrängen.

"Sollte Rosberg das mit Absicht gemacht haben, wäre es nichts, was meiner Mentalität entsprechend würde", wird Felipe Massa von 'TotalRace' zitiert. Sollte es Absicht gewesen sein, so sei es nach Ansicht des Brasilianers ein geschickter Schachzug gewesen, der zum Erfolg führen könnte. "Zweifelsfrei könnte das Hamilton auf der psychologischen Seite wehtun und letztendlich gut für Rosberg sein."

Denn Hamilton sei ein Pilot, den man mit solchen Psychospielchen aus dem Takt bringen könne. "Er ist jemand, bei dem psychologisch alles stimmen muss, sonst besteht das Risiko, dass er Fehler macht", sagt Massa und erinnert an Hamiltons erste Saison in der Formel 1, als er im Titelkampf auch an den eigenen Nerven scheiterte.

"Er hat es 2007 verloren, weil er in China das Auto weggeworfen hat, und dann auch in Brasilien. Das waren seine Fehler", sagt Massa. In Schanghai war Hamilton seinerzeit auf abgefahrenen Intermediates in der Boxeneinfahrt ins Kiesbett gerutscht, in Brasilien hatte er im Rennen irrtümlich am Lenkrad den Knopf für die Startsequenz gedrückt, woraufhin das Auto in den Leerlauf schaltete.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung