Button ist nicht mehr der Playboy früherer Tage, aber noch lange kein Rennopa

Formel 1 2014

— 05.06.2014

Der ewige Button: Kein Vertrag, aber auch kein Ende in Sicht

Der 34-Jährige hat eine Zukunft bei McLaren fest ins Auge gefasst, wasserdicht ist mit Blick auf 2015 aber nichts: "Fühle mich im Herzen noch immer jung"



Jenson Button scheint aus der Formel 1 kaum wegzudenken. Der smarte und bescheidene Brite ist bei den Fans und bei den Fahrerkollegen gleichermaßen beliebt, auch sein neuer Teamchef Eric Boullier schwärmte unter Woche von den Qualitäten des Routiniers. Für McLaren gibt es also in puncto "Softskills" keinen Grund, Button loszuwerden. Allerdings läuft es für den 34-Jährigen sportlich nicht rund, mit Stoffel Vandoorne sitzt ihm ein ambitionierter Yougster aus dem eigenen Nachwuchsprogramm im Genick.

Im Vorfeld des Kanada-Grand-Prix in Montreal, der am Wochenende steigt, kann Button deshalb keine Erfolgsmeldungen bezüglich seiner Zukunft absetzen: "Nein, da gibt es überhaupt keine Fortschritte", räumt er ein, zeigt sich aber gelassen - schließlich hatte er sich in der Vergangenheit zu einem Karriereende bei McLaren bekannt: "So ist das eben. Wir haben gemeinsam vier gute Jahre gehabt und sind in der fünften Saison. Wir wollen beide in der Zukunft zusammenarbeiten, aber noch ist es dafür nicht an der Zeit."

Wird in Woking also um einen Vertrag gepokert oder wackelt der Button-Arbeitsplatz tatsächlich? Fakt ist: Der Ex-Weltmeister stand seit 2012 nicht mehr auf dem Podium, sein neuer Teamkollege Kevin Magnussen ist ihm in Sachen Tempo mindestens ebenbürtig und immer wieder schwirren prominente Namen durch die Gerüchteküche, wenn es um einen Starpiloten für die 2015 bei McLaren beginnende Honda-Ära geht. "Wir haben genügend Probleme zu lösen, ehe wir uns zu viele Gedanken über die Zukunft machen", wiegelt Button ab.

Auch nach 253 Grand-Prix-Starts scheint er der Königsklasse nicht müde geworden zu sein: "Wir sind gut aufgestellt und meine Erfahrung hilft mir sehr, im Herzen fühle ich mich noch jung, bin fitter als jemals zuvor", erklärt der ambitionierte Triathlet, dem im Paddock schon Interesse an einem Le-Mans-Projekt nachgesagt wird. "Meine Position ist großartig. Ich habe es im Gefühl, dass ich zukünftig noch viel in der Formel 1 leisten kann und sehe noch kein Ende meine Karriere, die mein Lebensinhalt ist", so Button weiter.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.