Adrian Newey und Christian Horner werden auch künftig im gleichen Dress auflaufen

Formel 1 2014

— 06.06.2014

Horner baut auf Newey: Basta statt Pasta

Für den Red-Bull-Teamchef ist ein Wechsel des Stardesigners zu Ferrari kein Thema mehr, eine exponiertere Rolle des Chassis aber umso mehr



Das Aufatmen in Milton Keynes dürfte bis nach Maranello zu hören gewesen sein: Adrian Newey bleibt Red Bull treu und siedelt nicht für einen Job bei der Scuderia nach Italien über. Ob sich der Stardesigner das mit einer üppigen Gehaltserhöhung oder einem Rentenkontrakt versüßen ließ, ist nicht bekannt. Auch Christian Horner macht die Angelegenheit nicht öffentlich: "Ich kann nicht über Details von Verträgen berichten", erklärt der Teamchef im Vorfeld des Kanada-Grand-Prix.

Für ihn sind alle Spekulationen um die Personalie damit ad acta gelegt: "Adrian hat es doch klar gesagt, dass er in absehbarer Zukunft bei uns bleibt. Er denkt jetzt schon über das nächstjährige Auto nach", schielt Horner auf das Jahr 2015. Mit dem wohl fähigsten Mann, der in der jüngeren Vergangenheit ein Formel-1-Zeichenbrett angepackt hat, würde Red Bull gerne wieder mehr von seinem Aerodynamikvorteil profitieren und die leidige Causa Renault in Zeiten der Mercedes-Dominanz begraben.

Horner wünscht sich, dass er in Zukunft weniger über den französischen Antriebsstrang sprechen muss: "In den vergangenen Jahren war immer das Chassis der bestimmende Faktor, in diesem Jahr ist es aber eher der Antrieb. In der Formel 1 sollte es drei wichtige Faktoren geben: Fahrer, Chassis, Motor. Jetzt geht es zu sehr in Richtung Motor", beklagt der 40-Jährige, macht die Regelnovelle verantwortlich und versprüht Zuversicht: "Mit der nötigen Stabilität werden sich Unterschiede zwischen den Herstellern relativieren."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung