Christian Horner hat den fünften WM-Titel noch lange nicht abgeschrieben

Formel 1 2014

— 07.06.2014

Horner will Mercedes jagen: "Keiner wirft das Handtuch"

Christian Horner will die Lücke zu Mercedes von Rennen zu Rennen schließen und denkt gar nicht daran, die Weltmeisterschaft vorzeitig abzuschreiben



141 Punkte Vorsprung besitzt Mercedes nach sechs Rennen bereits auf den schärfsten Verfolger, Red Bull - und derzeit sieht es nicht danach aus, als würden die Bullen den silbernen Gegnern demnächst viele Punkte abnehmen können. Doch Teamchef Christian Horner möchte weiter um den fünften Titel in Folge kämpfen, und sieht sein Team noch nicht geschlagen: "Niemand wirft das Handtuch", sagt er gegenüber 'Press Association'.

"Ja, wir haben einen Berg zu erklimmen", gibt der Brite zwar zu, doch er glaubt an die Stärke seines Teams, das in den vergangenen vier Saisons alle Erfolge abgeräumt hat. "Wir haben auch gesehen, dass wir schwierige Situationen wenden können, und uns wieder in die Meisterschaft bringen können - wie 2012, als wir einen schwierigen Start hatten."

Doch damals gewann Red Bull wenigstens zwei der ersten sechs Rennen - 2014 wartet die Truppe noch auf einen Erfolg. "Die Aufgabe ist diesmal schwieriger", gibt Horner zu, "aber niemand gibt hier irgendetwas auf. Wir haben schon in Monaco gesehen, dass wir sie ein wenig unter Druck setzen können."

Apropos unter Druck: Gerüchte um eine Drohung in Richtung Renault, mit denen Red Bull aktuell unzufrieden sein soll, verweist Horner ins Reich der Fabeln: "Es gibt keine Ultimaten an Renault - außer, dass wir uns so schnell wie möglich verbessern wollen. Wir hatten zusammen viel Erfolg, all unsere Rennsiege und Meisterschaften haben wir mit ihnen geholt. Wir vertrauen ihnen, dass sie ihre Probleme in den Griff bekommen."

Einen Herstellerwechsel schließt der Brite zudem kategorisch aus: "Nicht zu diesem Zeitpunkt. Zu 100 Prozent werden wir im kommenden Jahr von Renault befeuert werden", so Horner, der ebenfalls ausschließt, dass man sich schon frühzeitig auf das kommende Jahr konzentrieren wird: "Unser Fokus ist von Rennen zu Rennen, wir versuchen das Auto bestmöglich zu entwickeln und die Lücke zu schließen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.