Nico Hülkenberg wurde in Kanada zum vierten Mal im Jahr 2014 Fünfter

Formel 1 2014

— 10.06.2014

Hülkenberg: Wenn man einmal Blut geleckt hat...

Force-India-Pilot Nico Hülkenberg hat sich über die vergangenen Monate in der Spitzengruppe der Formel 1 etabliert - Diesen Status will er nicht mehr hergeben



Sieben Saisonrennen sind bereits vorüber, und es gibt nur drei Fahrer, die bislang bei jedem Grand Prix in die Punkte gefahren sind: WM-Spitzenreiter Nico Rosberg, Doppelchampion Fernando Alonso - und Nico Hülkenberg. Der Force-India-Pilot ist eine der Positivüberraschungen des Jahres, denn dank Mercedes-Antriebsstrang und einem guten Auto kann der Emmericher in der Spitze mithalten - ein Gefühl, dass "Hülk" nicht mehr missen will.

Besonders häufig trifft er während der Rennen auf Ferrari-Fahrer Alonso, mit dem er sich auch vergangene Saison schon duelliert hat. In der Gesamtwertung liegt Hülkenberg nur zwölf Zähler hinter dem Spanier und sieht in ihm ein gewisses Ziel: "In den ersten Rennen hat es bei uns wirklich gekracht. Es ist cool, wenn man mit einem zweimaligen Weltmeister kämpft, von dem die meisten Leute behaupten, er sei der beste Fahrer", so Hülkenberg gegenüber 'Sky'.

Dadurch, dass er inzwischen so regelmäßig in die Spitze fährt, hat sich der 26-Jährige daran gewöhnt: "Wenn man einmal da vorne mitfährt und die Erfolgserlebnisse hat, will man weiter auf dieser Welle surfen. Jeder Fahrer will gerne vorne fahren, aber die Formel 1 ist ein bisschen komplizierter. Es liegt nicht immer in meinen Händen. Ich glaube, dass ich schnell und konstant bin, dass ich Köpfchen habe und Leute motivieren kann."

Mit seinem Wechsel von Sauber zurück zu Force India vor dieser Saison hat er letztlich alles richtig gemacht: Nachdem das Kräfteverhältnis der beiden Teams gegen Ende der Vorsaison noch genau umgekehrt war, sind die Inder aktuell vierte Kraft, während das Schweizer Team sogar noch hinter Marussia liegt. Für Hülkenberg jedoch keine Genugtuung: "Jetzt glänzen wir, und Sauber hat mächtige Probleme. Ich bin aber niemand, der danach sagt: 'Alles richtig gemacht!' Ich bin hier glücklich und kann mir eine längere Zeit hier vorstellen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.