Lewis Hamilton hat noch einige Stunden Simulatorarbeit vor sich

Formel 1 2014

— 10.06.2014

Spielberg: Hamilton kennt Kurve 1 noch nicht

Für Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton ist der Red-Bull-Ring, wo in knapp zwei Wochen das nächste Formel-1-Rennen stattfindet, ein vollkommen unbeschriebenes Blatt



In gut anderthalb Wochen startet in der Steiermark das Rennwochenende zum Großen Preis von Österreich. Zuletzt war die Formel 1 im Jahr 2003 zu Gast auf jener Strecke, die heute Red-Bull-Ring heißt - vier Jahre, bevor Lewis Hamilton sein Debüt in der Königsklasse gab. So kommt es, dass der achte Saisonlauf zur absoluten Premiere für den Mercedes-Piloten wird. Bislang kennt er nicht einmal die erste Kurve.

"Wenn ich ehrlich bin, weiß ich noch nicht, in welche Richtung Kurve 1 überhaupt geht", gibt Hamilton gegenüber 'The Guardian' zu, "aber ich werde es herausfinden, bevor ich dort hinkomme." Erfahrungen mit der Strecke hat er lediglich virtuell gemacht, doch auch die liegen etliche Jahre zurück: "Vor vielen Jahren, als ich vielleicht 13 Jahre alt war, habe ich mal ein Computerspiel gespielt. Aber sobald ich in den Simulator steige, werde ich sehr schnell lernen."

Für Hamilton wäre es eigentlich nur ein gutes Wochenende, wenn er vor seinem Teamkollegen Nico Rosberg ins Ziel käme. Der hat nämlich mittlerweile schon 22 Punkte Vorsprung und bislang in jedem Rennen mindestens 18 Punkte geholt. Zudem kennt der Deutsche die Strecke bereits. "Nico ist dort schon mit der Formel BMW gefahren, glaube ich. Aber ich werde dieses Mal wieder voll da sein und mein Bestes geben", kündigt Hamilton an.

Sein technisch bedingter Ausfall in Kanada werde ihn daran nicht hindern: "Das Team gibt Vollgas, um herauszufinden, was das Problem war. Wir müssen einfach nur weitermachen wie bisher, so ein Tag macht uns als Team nur noch stärker." Etwas empfindlich reagiert Hamilton auf die Tatsache, dass Rosberg seine Setupeinstellungen einsehen kann (und umgekehrt): "Du versuchst stetig, das kleine Extra zu finden, um vor deinem Gegner zu sein, aber immer, wenn du das schaffst, wird es der anderen Person mitgeteilt."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.