Da war es schon passiert: Felipe Massa und Sergio Perez waren kollidiert

Formel 1 2014

— 11.06.2014

Häkkinen wirft Perez "grobes Fehlverhalten" vor

Der frühere Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen ist der Meinung, dass sich Sergio Perez beim Zwischenfall mit Felipe Massa massiv falsch verhalten hat



Verletzt wurde niemand. Das ist die gute Nachricht. Doch der Unfall zwischen Felipe Massa und Sergio Perez erhitzt auch einige Tage nach dem Großen Preis von Kanada in Montreal noch die Gemüter. Massa und Perez - jeder schiebt die Schuld auf den anderen. Für die Rennleitung stand jedoch bereits am Sonntag fest: Perez ist der Verantwortliche. Er erhielt eine Startplatz-Strafe.

Der frühere Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen begrüßt diese Entscheidung, die er in seinem Blog bei Hermes als "ganz richtig" bezeichnet. Er erklärt, was sich aus seiner Sicht zugetragen hat: "Perez änderte die Fahrtlinie gerade in dem Moment, als Massa von hinten angriff. Das war ein grobes Fehlverhalten. Man kann blockieren, aber nicht an einer solchen Stelle", meint Ex-Champion Häkkinen.

"Massa konnte nicht wissen, dass Perez seine Fahrlinie ändern würde, da der Fahrer sich an der Stelle auf das Bremsen konzentrieren muss. Wenn die Fahrlinie geändert werden musste, dann hätte das schon früher passieren müssen", sagt Häkkinen. Er meint: Hätte Massa noch reagieren können, dann nur so, "dass er wahrscheinlich auch ohne Zusammenstoß aus der Bahn geflogen wäre".

Häkkinen will sich aber gar nicht ausmalen, was bei dieser Situation noch alles hätte passieren können - zum Beispiel auch mit dem vor Massa und Perez fahrenden Sebastian Vettel. "Massa hätte ihm in die Seite fahren können", sagt Häkkinen. Und ein solcher Unfall hätte leicht gravierende Folgen haben können. So gingen "nur" zwei Rennwagen kaputt. Und die Hoffnungen auf richtig gute Ergebnisse...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.