Die Umwälzungen im Management des Caterham-Teams sind vollzogen

Formel 1 2014

— 02.07.2014

Caterham 2.0: Albers als Teamchef, Kolles als Berater

Christijan Albers kehrt als Caterham-Teamchef in die Formel 1 zurück - Colin Kolles fungiert beim Rennstall aus Leafield als Motorsportberater



Die Umwälzungen im Management des Caterham-Teams sind vollzogen. Nachdem Teamgründer Tony Fernandes seinen Rückzug aus dem Formel-1-Geschäft bereits vergangene Woche per Twitter angekündigt hatte, herrscht inzwischen Klarheit bezüglich der Nachfolge.

Ex-Formel-1-Pilot Christijan Albers ist als neuer Teamchef das Gesicht von Caterham an den Rennstrecken. Der 35-jährige Niederländer griff im Zeitraum 2005 bis 2007 für die Teams Minardi, Midland und Spyker ins Lenkrad. In den Jahren 2009 und 2010 war er im Audi-Team von Colin Kolles bei den 24 Stunden von Le Mans am Start.

Zuletzt nahm sich Albers eine Auszeit vom aktiven Rennsport, um sich um seine schwer kranke Ehefrau Liselore zu kümmern. Inzwischen ist Frau Albers genesen und der 46-fache Grand-Prix-Starter kann sich wieder dem Motorsport widmen. "Ich muss ehrlich sagen, das war schwer. Es war ein sehr langer Prozess. Glücklicherweise ist es gut gegangen. Ich bin sehr froh, dass sie noch da ist", atmet Albers gegenüber 'Motorsport-Total.com' durch.

Albers als neuer Teamchef an Bord

Vor wenigen Tagen wurde der Niederländer in Le Mans als einer der Fahrer des neuen LMP1-Boliden von Lotus vorgestellt. Inwiefern sich diese Verpflichtungen mit seiner neuen Rolle bei Caterham vereinbaren lassen, bleibt noch abzuwarten.

So überschneidet sich das 6-Stunden-Rennen von Fuji mit dem Formel-1-Debüt in Sotschi. Für alle verbleibenden WEC-Saisonläufe war Albers aber ohnehin nicht vorgesehen. Der Niederländer ist einer von insgesamt fünf Fahrern, die im neuen Lotus P1/01 Platz nehmen sollen.

Was das Caterham-Team betrifft, so bestätigt sich das, was sich hinter den Kulissen bereits abgezeichnet hat. Neuer Motorsportberater bei den "Grünen" wird Colin Kolles - Albers' Boss in Le Mans in den Jahren 2009 und 2010. Der 46-jährige Deutsche, dessen bis dato letztes Engagement im Grand-Prix-Sport die Rolle des Teamchefs beim inzwischen nicht mehr existierenden Rennstall HRT war, wird seine Erfahrungen in beratender Rolle einbringen.

Ziel ist Platz zehn bei den Konstrukteuren

Ziel der Umwälzungen bei Caterham ist es, den so wichtigen zehnten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft zu erringen. Derzeit rangiert man ohne WM-Punkte auf Platz elf. Neben Caterham steht auch Sauber (Platz zehn) noch ohne WM-Zähler 2014 da, wohingegen Marussia (Platz neun) bereits zwei WM-Punkte gesammelt hat.

Die Saison 2013 schloss Caterham ebenfalls auf dem undankbaren elften Platz ab.Am Saisonende 2012 hatte man den so wichtigen zehnten Platz inne. Seither ging es bergab. Mit dem neuen Management soll nun die dringend notwendige Trendwende in die Wege geleitet werden.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.