Bei Kimi Räikkönen und Ferrari geht es bislang kaum bergauf

Formel 1 2014

— 03.07.2014

Räikkönen: Es gibt keine schnelle Lösung

Kimi Räikkönen sieht bei Ferrari noch längst kein helles Licht am Ende des Tunnels: Die Fortschritte der Scuderia werden nicht größer



Ferrari ist im bisherigen Verlauf der Saison nicht einmal annähernd auf dem Niveau von Mercedes unterwegs gewesen. Die Ursachen für die Schwäche der Roten liegen wohl im neuen Antrieb. Wie 'auto motor und sport' berichtet, haben die Italiener bei der Konzeption des neuen V6-Turbo-Hybridantriebs in drei Bereichen entscheidende Fehler gemacht: Anordnung der Komponenten, Größe des Turboladers und Isolierung der Krümmer.

"Da gibt es keine schnelle Lösung. Es braucht seine Zeit, neue Teile zu entwickeln", sagt Kimi Räikkönen über die Schwäche des Antriebs. Das größte Problem für Ferrari: Im Verlauf dieses Jahres dürfen solche Anpassungen an den Einheiten nicht vorgenommen werden. Erst zur Saison 2015 sind diese Schritte in der Entwicklung der "Power Units" erlaubt. Hat Räikkönen noch die Geduld? Das kommende Jahr wird voraussichtlich das letzte Formel-1-Jahr des Finnen.

"Es wird hier ähnlich aussehen wie in den vergangenen Wochen", erklärt der "Iceman" mit Blick auf das voraussichtliche Leistungsgefüge am Silverstone-Wochenende. "Hoffentlich läuft es wenigstens etwas besser und wir liefern ein ordentliches Ergebnis ab. Im vergangenen Rennen habe ich mal etwas probiert, was dann aber nicht richtig war. Wir werden es weiter versuchen. Wenn zwischen den Rennen mehr Zeit wäre, dann könnte man vielleicht immer gezielt etwas zum nächsten Rennen bringen. Aber wir haben einen Entwicklungsplan. Wir machen das Beste daraus."

Fotoquelle: GEPA/Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.