Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events

Formel 1 2014

Wieder auf dem Podium: Ricciardo rettet Platz drei

Daniel Ricciardo hat sich seinen vierten Podiumsplatz in dieser Saison gesichert und auch seinen Teamkollegen Sebastian Vettel wieder hinter sich gelassen
Dank einer Einstoppstrategie schaffte es Daniel Ricciardo in Silverstone erneut aufs Podium. Der Australier fuhr damit 2014 bereits seinen vierten Platz auf dem Treppchen ein und hat damit auch erneut seinen Teamkollegen Sebastian Vettel geschlagen. In der Weltmeisterschaft liegt er damit weiterhin auf Rang drei und ist somit nach Lewis Hamilton und Nico Rosberg "Best of the Rest". Am Ende war es allerdings ziemlich knapp.
"Es war in der Vergangenheit eine gute Strecke für mich", sagt Ricciardo und ergänzt: "Ich bin wirklich glücklich, am Ende haben wir einfach nur noch durchgehalten. Ich denke, noch eine Runde wäre schwierig gewesen, denn Jenson kam immer näher. Ich bin sehr glücklich mit dem Podium." Am Ende startete Jenson Button auf frischeren Reifen noch einmal eine Aufholjagd, konnte den Red Bull allerdings nicht mehr überholen und kam mit weniger als einer Sekunde Rückstand ins Ziel.
Auf die Frage, ob sich Australier in Silverstone generell wohlfühlen, antwortet Ricciardo: "Ja, das tun sie wohl. Mark hat diese Strecke sehr genossen und es ist sehr schön, hier auf dem Podium zu stehen." Ricciardos Red-Bull-Vorgänger Mark Webber hatte in Silverstone in den vergangenen fünf Jahren immer auf dem Podium gestanden.
Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke

News

Fotostrecke

News

Fotostrecke

News

Fotostrecke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen