Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events

Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events

Formel 1 2014

— 06.07.2014

Hamilton: Geist frei durch Playstation und Hundebad

Ein netter Abend mit seiner Familie hat Lewis Hamilton in die richtige Stimmung vor dem heutigen Grand Prix gebracht - Ganz Silverstone wie die Monster AG



From zero to hero. Lewis Hamilton hat die Stimmungslage innerhalb von nur einem Tag komplett umgewandelt. War der Brite nach dem peinlichen Fehler im Qualifying gestern noch am Boden zerstört, feierte er heute vor zahlreichen britischen Fans seinen zweiten Heimsieg in der Formel 1. Möglich gemacht haben das vor allem seine Fans und seine Familie, die ihn nach dem Quali-Debakel wieder aufgebaut haben.

"Das hat ihn gestern verletzt", erzählt sein Vater Anthony bei 'Sky Sports F1'. "Er konnte gestern den Fans und dem Team nichts liefern und kam heute mit einem frischen Geist an die Strecke." Mithilfe seiner Familie kam der Mercedes-Pilot am gestrigen Abend nämlich auf andere Gedanken, die ihn positiv auf den heutigen Tag haben blicken lassen.

"Gestern Abend habe ich mit meiner Familie gesprochen, meinen Hunden beim Baden zugeschaut und meinen Neffen gesehen. Das gibt einem positive Gefühle", berichtet Hamilton nach dem Rennen überglücklich. "Ich habe auch Nachrichten von Nicole (Scherzinger; Anm. d. Red.) und meiner Mutter erhalten - und all diese kleinen Stücke haben mir zusammen so viel für das heutige Rennen gegeben."

Ein ganzer Abend mit der Familie

Besonders Bruder Nicolas hat sein Bestes gegeben, um den Weltmeister von 2008 wieder in die Bahn zu lenken: "Ich habe die ganze Nacht mit ihm verbracht und habe versucht, ihn so gut es geht zu unterstützen. Wir hatten Spaß und haben einfach versucht, ihn ein wenig zu entspannen." Mit Playstation und guten Worten scheint das auch sehr gut funktioniert zu haben. "Die letzte Nacht war sehr wichtig. Das hat ihn wieder in eine gute Stimmung für heute gebracht", so der Bruder.

Doch neben seiner Familie haben vor allem die zahlreichen Fans an der Strecke den Kampfgeist des Briten geweckt. Nach den Enttäuschungen um die britische Nationalmannschaft in Brasilien, Andy Murray in Wimbledon und Mark Cavendish bei der Tour de France wollte Hamilton seinen Landsleuten wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern. "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich den Sieg für sie wollte", sagt er.

Denn mit ihrer Unterstützung haben sie auch Hamilton wieder aufgebaut, wie er verrät: "Habt ihr den Animationsfilm Monster AG gesehen? Die sammeln Energie durch Angst, aber sie erkennen, dass Freude und Lachen viel mehr wert ist. Und das spüre ich, wenn ich hierherkomme", sagt er. "Das ist genau wie im Film. Es ist einfach ein Boost an Energie. Darum bin ich dankbar für die Unterstützung."

Diese war dem Briten auch am Samstag sicher, obwohl er mit seiner Misskalkulation eine mögliche Pole-Position weggeworfen hat, dennoch war der Mercedes-Pilot gestern nicht so recht in der Stimmung, um seinen Heim-Grand-Prix genießen zu können. Doch das sollte man ihm zugestehen: "Jeder geht damit anders um. Ich wollte danach mit niemandem sprechen", so Hamilton. "Das hat nichts mit Mürrischsein zu tun, sondern ich bin einfach in mich gegangen. Meine Eltern sagen immer, ich sei zu hart zu mir, aber so gehe ich damit um."

Leider kein Rad-an-Rad-Duell

Anscheinend haben die Maßnahmen zum heutigen Tag gefruchtet. Hamilton kam bereits am Start wieder weit nach vorne und machte sich schließlich auf die Jagd nach Teamkollege Nico Rosberg, dessen Ausfall ihm am Ende zugutekam. "Die Umstände mit Nico haben beim Sieg geholfen", gibt Hamilton zu und erklärt, dass er viel lieber ein echtes Duell gehabt hätte. "Ich war traurig, dass ich kein Rad-an-Rad-Duell haben konnte."

"Ich war auf den harten und er auf den weichen Reifen. Ich habe dann langsam aufgeholt, und ich wusste, dass ich am Ende des Rennens mit den weichen Reifen in eine Position kommen würde, in der ich mit ihm kämpfen kann. Ich habe mich schon so drauf gefreut, aber es hat nicht sein sollen an diesem Wochenende. Im nächsten Rennen werden wir stärker zurückkommen und weiter kämpfen."

Doch bevor er an das kommende Rennen denkt, möchte Hamilton erst einmal den heutigen Tag genießen, für den er sich noch einiges vorgenommen hat. "Ich werde etwas Schönes Essen, Zeit mit meiner Familie verbringen, und morgen früh werde ich aufstehen und erst einmal einen ausgiebigen Morgenlauf machen und mich auf das nächste Rennen vorbereiten." Doch eines ist für ihn schon gewiss: "Ich werde gut schlafen heute."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.