Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events

Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events Großer Preis von Großbritannien: Pre-Events

Formel 1 2014

— 06.07.2014

Sauber ohne Punkte: Sutil leidet, Gutierrez crasht

Sauber verpasst auch im Grand Prix von Großbritannien die WM-Punkte - Teamchefin Monisha Kaltenborn dennoch überzeugt: "Es geht in die richtige Richtung"



Sauber wartet auch nach dem neunten Grand Prix des Jahres immer noch auf die ersten WM-Zähler in der Saison 2014. Im Grand Prix von Großbritannien in Silverstone kam Adrian Sutil auf Platz 13, sein Teamkollege Esteban Gutierrez schied nach einer Kollision mit dem Lotus von Pastor Maldonado aus. Für die wilde Aktion gegen den Venezolaner erhielt der Mexikaner eine Strafe: beim kommenden Rennen in Hockenheim wird er in der Startaufstellung um drei Positionen nach hinten versetzt.

"Ich hatte einen guten Start. Nach dem Neustart habe ich mit Pastor Maldonado gekämpft. Als ich ihn in Kurve 16 überholen wollte, fuhr er beim Anbremsen nach innen und ließ mir keinen Platz. Ich war direkt neben ihm und konnte somit eine Kollision nicht mehr verhindern", beschreibt Gutierrez. "Es tut mir sehr leid für das Team, da es nicht schön ist, ein Rennen auf diese Weise zu beenden. Dennoch müssen wir weiterhin nach vorne schauen."

"Das Rennen war für mich relativ unspektakulär. Es hat ein paar Runden gedauert, Jules Bianchi zu überholen, danach konnte ich allerdings meine Rundenzeiten stetig verbessern", erklärt Sutil. "Wir haben uns für eine Einstopp-Strategie entschieden. Nach dem Boxenstopp bin ich mit der härteren Reifenmischung nicht gut zurechtgekommen und war dadurch nicht mehr schnell genug unterwegs. Ich konnte nicht mehr angreifen und musste meine Position größtenteils verteidigen."

Neue Teile kommen bei jedem Rennen

"Wieder ein Rennen ohne Punkte. Das ist eine Tatsache", so die Bilanz von Teamchefin Monisha Kaltenborn im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Auf den Medium-Reifen war es in Ordnung, aber die harten Pneus haben wir nicht zum Arbeiten gebracht. Die Mischungen sind im Vergleich zum Vorjahr viel härter. Wir hatten schon im Vorjahr größere Probleme mit den härteren Mischungen. Wir werden zu jedem Rennen kontinuierlich weitere neue Teile bringen. Es geht in die richtige Richtung."

"Das Team hat am gesamten Wochenende gute Arbeit geleistet. Im von wechselhaften Bedingungen geprägten Qualifying wurde alles richtig gemacht, dennoch konnte das Potenzial nicht umgesetzt werden", so die Österreicherin. "Wir haben nun in der kommenden Woche zwei Testtage in Silverstone und werden daran arbeiten, die Performance des C33 weiter zu verbessern."

"Beide Piloten hatten gute Starts und konnten Positionen gewinnen. Nach dem Neustart verloren sie dann Zeit hinter einem langsameren Auto, ehe es ihnen gelang, dieses zu überholen. Von diesem Moment an stimmte die Performance, und es sah so aus, als könnten wir mit einigen unserer Konkurrenten mithalten", sagt Chefingenieur Giampaolo Dall'Ara. "Wir waren heute insgesamt nicht schnell genug, um es in die Punkte zu schaffen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.