Rosberg fährt seit 2010 für Mercedes und will mit dem Team noch viele Erfolge feiern

Formel 1 2014

— 16.07.2014

Rosberg lobt Mercedes: "Unterstützung sogar noch erhöht"

Nico Rosberg freut sich tierisch über die Verlängerung seines Mercedes-Vertrags um mehrere Jahre - Dem Team geht es um "Kontinuität und Nachhaltigkeit"



Nico Rosberg kommt in diesen Tagen aus dem Feiern nicht mehr heraus. Der Hochzeit mit Lebensgefährtin Vivian folgte nur wenige Tage später die vorzeitige Verlängerung seines Mercedes-Vertrags "um mehrere Jahre", wie es das Team formuliert. Dem Vernehmen nach hat man sich bis einschließlich der Saison 2017 aneinander gebunden.

Zwischen Hochzeit und Vertragsverlängerung jubelte Rosberg zudem über den Finalsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. "Es ist schon eine ganz tolle Woche für mich gewesen. Ich habe eine in meinen Augen wunderschöne Frau geheiratet. Dann ist Deutschland Weltmeister geworden, wo ich auch mitgezittert habe ohne Ende. Wir haben das Spiel im kleinen Kreis geschaut, haben tierisch gebrüllt und gefeiert. Jetzt noch die Vertragsverlängerung", freut sich der Sohn von Ex-Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg.

"Es geht uns um Kontinuität und Nachhaltigkeit", begründet Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff die Verlängerung des Rosberg-Kontrakts um mehrere Jahre. Die beiden genannten Aspekte bezeichnet der Österreicher als "Bestandteil der Performance" und lobt: "Dass wir heute um die Weltmeisterschaft fahren und dort auch vorne liegen, ist zu einem großen Teil auch Nico zu verdanken."

Team hält sich mit konkreten Jahreszahlen bewusst zurück

"Insofern haben wir vor einiger Zeit begonnen, darüber zu sprechen. Wir wollten das gerne verlängern und miteinander weitermachen. Wir sind übereingekommen und das ist genau das, was das Team braucht", so Wolff, der es als "unseren Anspruch" bezeichnet, "diese Partnerschaft über die nächsten Jahre zu verlängern.

Dabei hält sich Mercedes bewusst mit konkreten Jahreszahlen zurück, "weil wir das im allerbesten Fall noch weiterführen wollen. So gut ist die Harmonie, die wir mittlerweile im Team haben. Da gibt es keinen Grund, das zu verändern", erklärt Wolff die Strategie im Zusammenhang mit der Bekanntgabe vom Mittwoch.

Rosberg hält angesprochen auf die Vertragsverlängerung fest: "Für mich ist das toll, weil ich sozusagen von Tag eins dabei bin. Es waren zwischendurch wirklich harte Zeiten - ernüchternde Zeiten, in denen wir alle zusammengehalten haben." Damit spricht der aktuelle WM-Spitzenreiter vor allem auf die Jahre 2010 bis 2012 an, in denen Mercedes ein einziger Grand-Prix-Sieg gelang: Schanghai 2012 mit Rosberg am Steuer.

"Was ich insbesondere schätze, ist die Unterstützung von Daimler", fährt Rosberg fort und präzisiert: "Sie haben immer daran geglaubt, auch in den schwierigen Phasen. Dabei haben sie nicht nur daran geglaubt, sondern die Unterstützung sogar noch erhöht. Das ist echt toll zu sehen, denn Erfolg fängt dort an." Der langfristig an die Marke mit dem Stern gebundene, aktuelle WM-Spitzenreiter bedankt sich für das Vertrauen und freut sich "auf die Zeit, die jetzt kommt".

"Ich denke, wir werden viel Erfolg haben zusammen", blickt Rosberg auf weitere Rennsiege und eventuell mehr voraus. Die momentane Situation, in der er und Teamkollege Lewis Hamilton sich auf der Strecke im Grunde nur selbst schlagen können, bezeichnet der gebürtige Wiesbandener als "Wahnsinnsmoment" und hofft, dass Mercedes in Zukunft "noch dominanter" wird. "Wir geben uns nicht zufrieden mit dem, wo wir jetzt stehen", so Rosberg.

Als "Rentenvertrag" erachtet der 29-Jährige seinen neuen Mercedes-Kontrakt aber nicht. "So sehe ich das überhaupt nicht. Mein Teamkollege vor zwei Jahren war 43 und ist auf dem höchsten Level gefahren", spricht Rosberg abschließend auf seinen Landsmann Michael Schumacher an.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.