Großer Preis von Deutschland: Pre-Events

Großer Preis von Deutschland: Pre-Events Großer Preis von Deutschland: Pre-Events

Formel 1 2014

— 19.07.2014

Hamilton nach schwerem Unfall unverletzt

Wegen einer defekten Bremsscheibe hatte Lewis Hamilton am Hockenheimring einen schweren Unfall - Der Mercedes-Pilot ist okay, startet aber am Sonntag nur als 15.



Lewis Hamilton hat einen heftigen Abflug im Qualifying am Hockenheimring unverletzt überstanden. Der Brite war in Q1 auf einer schnellen Runde im Motodrom abgeflogen. Ursache dafür war ein Problem mit der vorderen rechten Bremsscheibe. Hamilton hatte beim Anbremsen der Sachskurve die Kontrolle über seinen Mercedes verloren und war heftig in die Reifenstapel gekracht. Dabei wirkten Kräfte von mehr als 20 g auf den Briten.

"Das rechte Vorderrad aus Fahrersicht, da gibt es eine Staubwolke aus dem rechten Rad und dann bricht das Auto aus", erklärt Sky-Experte Marc Surer den Unfallhergang. Die Hitze wäre dafür "im Rennen eine Erklärung. So früh darf die (Bremsscheibe; Anm. d. Red.) aber nicht platzen. Materialfehler würde ich jetzt als erstes vermuten."

Bereits in Kanada hatte Mercedes Probleme mit seinen Bremsen gehabt, allerdings hatte man diese Schwierigkeiten mittlerweile eigentlich in den Griff bekommen. Teamchef Toto Wolff erklärt: "Es war eine brandneue Scheibe, die da kaputtgegangen ist. Lewis ist in Ordnung, seine Knie tun etwas weh, aber morgen sollte er wieder fit sein."

"Lewis hat sich in der letzten Minute entschieden, das Produkt zu wechseln. Diese Bremse ist ein bisschen aggressiver", erklärt Wolff gegenüber 'RTL'. Es sei "allerdings keine Erklärung oder Entschuldigung, dass so etwas passieren kann." Nico Rosberg sei mit einer anderen Bremsscheibe als Hamilton unterwegs gewesen, daher habe für ihn keine Gefahr bestanden.

Nach dem Unfall war das Qualifying zunächst unterbrochen worden, für Hamilton war das Zeittraining durch seinen Unfall aber sowieso schon vorzeitig beendet, er wird damit am Sonntag nur von Startplatz 16 ins Rennen gehen und hat damit erneut - wie auch schon in den vergangenen beiden Rennen - eine große Aufholjagd vor sich.

"Die entscheidende Frage ist, ob das Getriebe durch diesen Einschlag rückwärts beschädigt worden ist", merkt Wolff an und ergänzt: "Das müssen wir noch prüfen, aber ansonsten gehe ich davon aus, dass es ein spannendes Rennen werden kann, das Lewis dann von hinten oder aus der Box in Angriff nehmen muss."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.