Gerhard Berger kann den Entwicklungen der Formel 1 immer weniger abgewinnen

Formel 1 2014

— 21.07.2014

Berger: "Verweichlicht und überreglementiert"

Gerhard Berger wettert einmal mehr gegen die Bemühungen der Formel 1, künstlich Spannung erzeugen zu wollen - Vorbild sei der Motorradsport



Dass Gerhard Berger kein großer Freund der jüngsten Entwicklungen innerhalb der Formel 1 ist, ist nichts Neues. Der Österreicher, der zwischen 1984 bis 1997 in der Königsklasse zehn Siege in 210 Rennen holte, ist eben Vollblutrennfahrer und Fan der alten Schule - für Motorleistung und gegen Hilfsmittel. So verurteilt er jegliche Bemühungen der FIA, künstlich Spannung zu erzeugen. Sei es das DRS oder etwa die doppelten Punkte beim Saisonfinale 2014 von Abu Dhabi.

"Blödsinn", schimpft Berger bei 'Rheinische Post' über derartige Neuerungen. "Alles was nicht echt ist, nimmt der Fan nicht an", ist der 54-Jährige überzeugt. Bisher untermauern die sinkenden Zuschauerzahlen der Formel 1 Bergers Thesen, allerdings wäre eine endgültige Bewertung der Veränderungen wohl verfrüht. "Die Formel 1 ist verweichlicht und überreglementiert", findet er nichtsdestotrotz.

Ein Positivbeispiel ist für Berger der Motorradsport, von dem sich Ecclestone und Co. womöglich noch etwas abgucken könnten: "Da bricht sich der Lorenzo die Schulter, fliegt nach Barcelona, lässt sich operieren und fährt am nächsten Tag schon wieder", schwärmt der Ex-Ferrari-Fahrer und verdeutlicht den Unterschied: "Bei uns kassierst du eine Durchfahrtsstrafe, wenn einer näher als zehn Zentimeter an ein anderes Auto fährt."

Fotoquelle: GEPA/Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.