Großer Preis von Ungarn: Pre-Events

Großer Preis von Ungarn: Pre-Events Großer Preis von Ungarn: Pre-Events

Formel 1 2014

— 26.07.2014

Defektserie bei Hamilton: Lauda fordert Aufklärung

Nachdem Lewis Hamilton im Qualifying wieder einmal von der Technik im Stich gelassen wurde, setzt Niki Lauda sein Team unter Druck: "Paddy Lowe ist gefordert"



Nachdem Lewis Hamilton (Mercedes) im Qualifying zum Großen Preis von Ungarn in Budapest wieder einmal durch einen technischen Defekt vorzeitig ausschied, setzt Niki Lauda sein Team unter Druck. Vor allem Technikchef Paddy Lowe sei gefordert, die Defektserie am Auto von Hamilton zu untersuchen, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Formel-1-Teams bei 'RTL'.

"Man kann sich darauf verlassen, dass Mercedes, in erster Linie Paddy Lowe, gefordert ist, das alles aufzuklären", stellt Lauda klar. Nachdem Hamilton vor sieben Tagen im Qualifying von Hockenheim einen Bremsdefekt erlitten hatte, fing sein Auto heute auf dem Hungaroring gleich zu Beginn des Qualifyings Feuer. Lauda bestätigte, dass ein Benzinleck Ursache des Brandes war. "Der Benzindruck ist heruntergegangen, der Sprit ist ausgeronnen, deswegen das Feuer", so der Österreicher.

Nachdem sich in jüngster Zeit Defekte bei den Silberpfeilen häufen, im Rennen von Silverstone schied Nico Rosberg mit einem Getriebeschaden aus, glaubt Lauda nicht mehr an Zufälle oder Pech und fordert vom Team eine Aufklärung der Ursachen. "Es muss eine logische Erklärung geben, wenn du herausgefunden hast, was alles schiefgegangen ist. Dann muss man die Kette bis zum Beginn verfolgen, wo beginnt das Problem?", sagt er und stellt klar: "Solche Dinge dürfen nicht passieren!"

Durch das intensive Feuer dürfte nach Einschätzung von Lauda einiges am W05 von Hamilton kaputtgegangen sein, weshalb den Mechanikern des Teams ein langer Arbeitstag bevorsteht. "Wenn es hinten stark brennt, ist auch die Radaufhängung beschädigt. Man kann davon ausgehen, dass wir lange daran arbeiten müssen, bis das Ding wieder geht", sagt Lauda.

Für Hamilton bedeutet der Defekt einen neuerlichen Rückschlag im Kampf um den WM-Titel. Von Startplatz 21 dürfte auf dem Hungaroring eine ähnliche Aufholjagd wie in Hockenheim, wo er von Platz 20 aus aufs Podium gefahren war, deutlich schwieriger sein. "Für ihn ist das eine Katastrophe, zwei Mal hintereinander von ganz hinten zu starten", bedauert Lauda seinen Piloten. "Hier ist es sehr schwierig, nach vorne zu kommen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.