Melbourne darf beim Grand Prix im Albert Park weiter die Werbetrommel rühren

Formel 1 2014

— 02.08.2014

Verlockendes Verlustgeschäft: Melbourne bis 2020 fix

Die Regierung des Bundesstaates Victoria pumpt massiv Steuermittel in den Australien-Grand-Prix, um Arbeitsplätze, Werbewert und den guten Ruf zu sichern



Der Formel-1-Kalender für die kommenden Jahre nimmt Konturen an. Wie am Samstag bekannt wurde, hat eines der finanziellen Sorgenkinder seine Zukunft gesichert: Der Australien-Grand-Prix findet bis mindestens 2020 im Albert Park in Melbourne statt. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnete der Bundesstaat Victoria und greift dafür tief in die Tasche. Einem Bericht der 'Herald Sun' zufolge sollen 250 Millionen Australische Dollar (umgerechnet rund 173 Millionen Euro) fließen.

Wie viel davon an Zampano Bernie Ecclestone geht, bleibt ein Geheimnis, schließlich stehen in Down Under 2014 Wahlen an - üppige Summen an Filous wie den 83-Jährigen sind nicht unbedingt ein Argument, sein Kreuzchen bei der Regierungspartei zu setzen. Lieber betont Victorias Premierminister Denis Napthine im Gespräch mit der 'Herald Sun': "Die Ankündigung stärkt Melbourne als Sport- und Event-Hauptstadt der Welt. Der Formel-1-Grand-Prix ist das Kronjuwel", schwärmt der liberale Politiker.

Für das Rennen auf dem fünften Kontinent gibt es offenbar weiterhin Extrawürste: So dürfen die Veranstalter die Logos der Stadt weiter prominent mit Bandenwerbung präsentieren und das motorsportliche Rahmenprogramm selbst gestalten - allen voran die beliebten V8-Supercars waren zuletzt ein Zuschauermagnet. Auch samt dieser Privilegien schrieb Melbourne in der Vergangenheit immer rote Zahlen und rechnet weiterhin mit Verlusten im zweistelligen Millionenbereich. Napthine nennt den Deal trotzdem "fair".

Wichtig ist das Rennen für die Australier deshalb, weil es Arbeitsplätze schafft und enormen Werbewert besitzt. Für Ecclestone, weil die Organisation als tadellos gilt: "Ich gratuliere Melbourne für die exzellente Art und Weise, in der die Formel 1 präsentiert wird", so der Serienboss. Wenn am 15. März 2015 mutmaßlich der Saisonauftakt in Melbourne steigt, will Daniel Ricciardo seine Landsleute verzücken: "Großartig, dass es noch viele Heim-Grands-Prix geben wird. Als 'Aussie' muss ich sagen. dass niemand das Event so aufzieht wie die Australier. Ich liebe es, dort die Fahne zu schwenken."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.