Bernie Ecclestone hat bezahlt, damit ist der Prozess gegen ihn offiziell beendet

Formel 1 2014

— 13.08.2014

Ecclestone zahlt, das Verfahren ist offiziell eingestellt

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat seine Zahlung von 100 Millionen US-Dollar vorgenommen, das Gerichtsverfahren gegen ihn wurde damit offiziell eingestellt



Bernie Ecclestone hat gezahlt. Und damit ist das Gerichtsverfahren gegen ihn offiziell beendet. Das gibt das Landgericht München in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach hat der 83-jährige Formel-1-Chef die Summe von 100 Millionen US-Dollar (rund 75 Millionen Euro) rechtzeitig überwiesen. Ecclestone bleibt nicht vorbestraft und kann sein Amt im Motorsport weiter bekleiden.

In der Pressemitteilung des Landgerichts München heißt es dazu: "Nach fristgerechtem Eingang der gegen den Angeklagten festgesetzten Geldauflage von 100 Millionen US-Dollar bei den Zahlungsempfängern (Staatskasse und Deutsche Kinderhospizstiftung) hat die 5. Strafkammer des Landgerichts München I mit Beschluss vom 13. August 2014 das Strafverfahren gegen Bernard Charles Ecclestone gemäß Paragraph 153 Absatz 2 Satz 2, Absatz 1 Satz 5 endgültig eingestellt. Der Beschluss ist nicht anfechtbar."

Auf die Zahlung und die damit verbundene Einstellung des Verfahrens hatten sich die Beteiligten in der vergangenen Woche geeinigt. "Mit Freikaufen hat das nichts zu tun", hatte Ecclestones Anwalt Sven Thomas gesagt. Der seit April 2014 andauernde Prozess gegen den Formel-1-Chef kam so zu einem vorzeitigen Ende. Ursprünglich waren etliche weitere Verhandlungstage bis in den Herbst hinein vorgesehen gewesen. Ecclestone waren Bestechung und Anstiftung zur Untreue vorgeworfen worden.

Fotoquelle: GEPA/Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.