Paul di Resta denkt noch immer mit Wehmut an die Formel 1 zurück

Formel 1 2014

— 16.08.2014

Di Resta glaubt an Chance: "Ich möchte zurück in die Formel 1"

Paul di Resta möchte alles tun, um wieder einen Platz in der Formel 1 zu bekommen: "Die Leute haben gesehen, dass ich das Zeug mitbringe, um erfolgreich zu sein"



Nach drei Jahren war für Paul di Resta Schluss in der Formel 1. Trotz ansprechender Leistungen fand der Schotte bei Force India keinen Platz mehr und wurde aus der Königsklasse gedrängt. Die Wege zu einem anderen Team blieben dem 28-Jährigen verwehrt, deswegen kehrte er in die DTM zurück, wo er bereits in der Saison 2010 Meister werden konnte. Die Tourenwagen-Serie ist nun also wieder das neue sportliche Zuhause des Schotten, doch mit der Formel 1 hat er noch lange nicht abgeschlossen.

"Ich bin noch jung genug, um zu glauben, dass ich eine weitere Möglichkeit bekommen kann. Ich gebe alles, um das möglich zu machen", erzählt er gegenüber 'The Herald'. Bereits zur Saison 2011 schaffte er damals den Sprung aus der DTM in die Königsklasse, doch aktuell könnte das Unterfangen ungleich schwieriger werden, denn der Ex-Champion erlebt bei Mercedes eine Saison zum Vergessen und könnte somit vom Radar der Teams verschwinden.

Doch di Resta glaubt, dass die Teams seine Qualitäten in seinen drei Jahren in der Königsklasse erkannt haben: "Ich bin zuversichtlich, dass die Leute gesehen haben, dass ich das Zeug mitbringe, um in der Formel 1 erfolgreich zu sein", betont er, weiß aber auch, dass sich eine Rückkehr durchaus als schwierig erweisen könnte: "Dinge ändern sich in diesem Sport, egal ob es die Regeln oder Fahrerpaarungen sind. Leider ist die Situation so gekommen, dass es keinen Platz mehr für mich gab."

48 Punkte konnte di Resta in der vergangenen Saison sammeln, 19 mehr als Teamkollege Adrian Sutil. Doch während der Deutsche bei Sauber eine Anstellung fand, musste di Resta in die DTM zurück - und träumt schon von einem Comeback: "Ich habe die Formel 1 geliebt. Ich habe jedes einzelne Ding daran genossen. Es ist das beste Racing, und man misst sich mit der Creme de la Creme."

"Natürlich war es enttäuschend, nicht die Chance zu bekommen, in dieser Saison dabei zu sein, aber man muss die Rückschläge hinnehmen. Es kommt darauf an, wie man auf solche Dinge reagiert", so der 28-Jährige. Sportlich läuft es in der aktuellen Saison überhaupt nicht. Von der Meisterschaft ist er mit dem enttäuschenden Mercedes weit entfernt, in fünf von sechs Rennen hagelte es eine Nullnummer. Di Resta findet sich vor dem Rennen am Nürburgring nur auf Gesamtrang 17 wieder.

Daher will er sich erst einmal vollkommen darauf konzentrieren, mit Mercedes aus dem Sumpf zu kommen, bevor er an eine neue Aufgabe für 2015 denkt. "Aber ich bin zuversichtlich, dass ich noch einmal ein Cockpit in der Formel 1 bekommen kann. Ich bin entschlossener denn je. Die Entscheidung liegt nicht in meiner Hand, aber wenn ich gute und konstante Performances zeigen kann, habe ich keinen Zweifel, dass ich darauf aufbauen kann. Ich möchte zurück in die Formel 1, und ich werde alles tun, um dieses Ziel zu erreichen!"

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.