Fahrer 2015: McLaren-Rennleiter Eric Boullier behält seine Ideen noch für sich

Formel 1 2014

— 23.08.2014

Fahrer 2015: Worauf wartet McLaren?

McLaren will 2015 gemeinsam mit Honda wieder ganz vorne angreifen: Welche Fahrer sollen Siege bringen? Auf wen wartet das Team aus Woking so lange?



In der Formel 1 gibt es für die Toppiloten im kommenden Jahr womöglich noch mehr Geld zu verdienen. Honda kehrt im kommenden Jahr als Motorenpartner von McLaren in die Szene zurück. Die Japaner bringen nicht nur einen neuen Antrieb mit, sondern auch entsprechende Ansprüche. Die in den 1980er-Jahren erfolgreiche Partnerschaft zwischen McLaren und Honda soll schnell wieder große Erfolge bringen. Dafür setzt man viel Geld ein.

Bislang lässt das Team aus Woking seine beiden aktuellen Piloten Jenson Button und Kevin Magnussen noch zappeln. Die beiden Fahrer haben für die Saison 2015 noch keinen Vertrag, beide würden gern im Team bleiben. Warum wird nicht mindestens einer von beiden für das kommende Jahr bestätigt? Weil McLaren und Honda womöglich im Hintergrund noch an einem großen Coup arbeiten. Die Gerüchte um die Verpflichtung eines Superstars halten sich hartnäckig.

"Ich glaube, die warten tatsächlich immer noch auf Alonso. Das ist der Traumfahrer", meint Formel-1-Experte Marc Surer. "Die Auflage von Honda war ja: Wir möchten einen Topfahrer, damit es keine Ausreden gibt. Und jetzt warten sie ab, ob Alonso wirklich aus seinem Vertrag rauskommt." Der Spanier hat einen gültigen Kontrakt bei Ferrari, außerdem hatte er zuletzt noch einmal betont, dass er gern in Maranello bleiben würde. Vielleicht ist dies aber nur Teil eines Pokers.

Boullier scherzt: Er muss jünger als Verstappen sein

"Wir warten auf einen jüngeren Fahrer als Max Verstappen", scherzt McLaren-Teamchef Eric Boullier auf die Frage nach einem Zeitplan bezüglich der Fahrerbekanntgaben. "Spaß beiseite. Wir werden nicht so lange warten." Es werde sicherlich nicht bis zum Abschluss der Young-Driver-Tests in Abu Dhabi, wo hoffnungsvolle Talente wie Stoffel Vandoorne eine Chance erhalten sollen, dauern, bis McLaren sein Aufgebot für das kommende Jahr bestimmt.

"Viele Fans warten darauf und unsere beiden Fahrer natürlich auch", so Boullier. "Wir durchlaufen zurzeit einige Veränderungen auf Managementebene. Es gibt eine neue Strategie, die Ron und ich umsetzen möchten. Wir sind eigentlich in der luxuriösen Situation, sagen zu können, dass wir ein paar Wochen abwarten können, bis wir wissen, in welche Richtung es in den kommenden paar Jahren gehen wird. Deshalb dauert es ein wenig."

"Es ist eine gemeinsame Entscheidung. Ron und ich überlegen uns einen Plan, den der Vorstand dann absegnet. Es ist eine Entscheidung der Gruppe", meint der Franzose. Für Magnussen und Button ist die aktuelle Situation unglücklich. Man will bleiben, wird also nicht vorzeitig mit anderen verhandeln. Aber wie lange kann man warten? "Ich fühle mich nicht ungemütlich. Es ist eine ungewöhnliche Situation, das stimmt. Manchmal läuft es eben so", sagt Button. "Das Team sucht die schnellsten Fahrer, die es bekommen kann. Gleichzeitig geben wir unsere bestmögliche Leistung. Das ist das, was wir tun können."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.