Großer Preis von Belgien: Pre-Events

Großer Preis von Belgien: Pre-Events Großer Preis von Belgien: Pre-Events

Formel 1 2014

— 24.08.2014

Grosjean: Teamwechsel würde mich bereichern

Romain Grosjean träumt von einem Wechsel zu einem der vier großen Teams - Die Unsicherheit im Hinblick auf seine Zukunft beunruhigt ihn aktuell noch nicht



Romain Grosjeans Zukunft ist noch immer nicht geklärt. Bisher hat Lotus lediglich Pastor Maldonado für die kommende Saison bestätigt, der Franzose zögert noch mit einer Zusage und macht keinen Hehl daraus, dass er 2015 gerne für eins der großen vier Teams an den Start gehen würde. Laut eigener Aussage stört Grosjean diese Ungewissheit im Hinblick auf seine Zukunft allerdings nicht.

"Nein, eigentlich nicht. Ich denke nicht wirklich darüber nach, denn an jedem Wochenende versuche ich, ihnen so viele Informationen wie möglich zu geben", berichtet der Franzose gegenüber 'Crash.Net' und ergänzt: "Das ist für uns alle gut. Wenn ich beim Team bleibe und für das kommende Jahr arbeite, dann ist das gut, weil ich dann auch im nächsten Jahr im Auto sein werde."

"Wenn nicht, dann ist es noch immer ein Team, für das ich eine Menge Sympathie und Liebe habe. Ich leide nicht nur, weil ich im Auto sitze, sondern weil ich sehe, was Lotus ist. Es ist ein großer Name und ein Team, das immer gekämpft hat. 2010 war gut, 2012 war sehr gut, 2013 war ebenfalls sehr gut und es verdient wirklich nicht, dort zu stehen."

Doch obwohl Grosjean angesichts der diesjährigen Probleme mit seinem Team leidet, ist es fraglich, ob der 28-Jährige sich eine weitere Saison antun möchte, in der er lediglich um Plätze im hinteren Mittelfeld kämpfen kann. Der Lotus-Pilot glaubt außerdem, dass ein Teamwechsel seiner Formel-1-Karriere guttun könnte.

"Ich denke, das würde es. Veränderungen sind immer gut", erklärt Grosjean und ergänzt: "In der Schule kommt man nach einem Abschluss auf eine andere Schule und du bemerkst eine Veränderung und lernst mehr, denn es gibt andere Leute und so weiter. Wird es also im nächsten Jahr soweit sein? Oder das Jahr danach? Ich weiß es noch nicht, aber ich denke, es wäre schön, das irgendwann einmal zu machen."

"Natürlich ist es (Lotus; Anm. d. Red.) ein sehr starkes Team, aber es gehört nicht zu den großen vier Teams. Wir haben nicht das gleiche Budget, wir haben nicht die gleichen Kapazitäten und Mitarbeiter. Also willst du es in eins dieser Teams schaffen und dort lernen", gibt Grosjean zu und antwortet auf die Frage, ob er einen Vertrag bei einem dieser vier Teams anstrebe, falls er Lotus verlassen würde: "Ja. Ich denke, das würde jeder sagen, aber ich wäre gerne in einem dieser großen Teams."

Momentan scheint es allerdings noch keine Gespräche zwischen Grosjean und einem anderen Team gegeben zu haben. Auf die Frage, ob er die Sommerpause für Verhandlungen genutzt habe, antwortet der Franzose etwas ausweichend: "Ich habe meinem Sohn das Laufen beigebracht. Das war ein Full-Time-Job."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.