Michael Schumacher: Bilder

Fan-Aktion für Michael Schumacher In diesem Krankenhaus lag Michael Schumacher Michael Schumacher stürzte bei Skiunglück

Formel 1 2014

— 27.08.2014

Fotos rechtens: Corinna Schumacher scheitert vor Gericht

Corinna Schumacher wollte Fotos von sich vor der Klinik in Grenoble verbieten, doch das Kölner Landgericht erlaubt dem ZDF und der taz die Veröffentlichung

Corinna Schumacher hat vor dem Kölner Landgericht eine Niederlage gegen den Fernsehsender ZDF und die Tageszeitung taz erlitten. Die Ehefrau vom im Dezember 2013 schwer verunglückten Michael Schumacher wollte die Veröffentlichung von Bildern untersagen, die sie auf dem Weg ins Universitätsklinikum von Grenoble zeigen. Doch das Gericht entschied heute zu Gunsten der Medienanstalten und erlaubt das Publizieren der Aufnahmen. In der Begründung heißt es, dass der Besuch der Klinik an sich kein Ereignis der Zeitgeschichte mit großem Berichterstattungsinteresse darstelle, doch der andauernde Medienrummel um die Familie Schumacher und den Skiunfall in Meribel sei durchaus ein Ereignis von zeitgeschichtlicher Bedeutung - und die Veröffentlichung für das allgemeine Interesse daher legitim. Im Gegensatz zum Fall Ende Juli, als das Kölner Landgericht drei Magazinen des Burda-Verlages die Veröffentlichung untersagt hatte, weil Corinna Schumacher bei einem privaten Krankenbesuch nicht von den Medien umzingelt werden sollte, liegt im Fall von ZDF und taz ein anderer Fokus auf dem Thema. Der unterhaltende Charakter der Berichte der Klatschpresse sei im Vergleich zur Privatsphäre geringer einzustufen, doch ZDF und taz hätten in ihren Berichten das Verhalten der Medien kritisch hinterfragt und die Situation mit Fotos verdeutlicht. "Die Berichterstattung dient damit nicht lediglich der Befriedigung von Neugier und der Unterhaltung der Leser", heißt es in der Urteilsbegründung des Gerichtes. "Sie leistet vielmehr einen erheblichen Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung, indem der Leser in die Lage versetzt wird, sich selbst ein Urteil darüber zu bilden, ob er diese Berichterstattung wünscht." Corinna Schumacher hatte in den vergangenen Monaten mehrfach Klage gegen Medien eingereicht, die Fotos von ihr vor dem Universitätsklinikum zeigen, als sie ihren schwer verletzten Ehemann besuchte. Die Frau des Rekordweltmeisters sieht ihre Privatsphäre und ihre Persönlichkeitsrechte darin verletzt und hatte auch gegen ZDF und taz eine einstweilige Verfügung erwirkt, die nun jedoch vom Kölner Landgericht außer Kraft gesetzt wurde, nachdem die Medienunternehmen Widerspruch einlegten. Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.