Jenson Button gibt sich ob seiner Zukunft gewöhnt lässig

Formel 1 2014

— 22.09.2014

Button safe bei McLaren? "Glücklich, dass ich hier sein werde"

Jenson Button sagt, dass er auch 2015 bei McLaren sein werde, ohne eine genaue Rolle zu nennen - Letzte Entscheidung bei Ron Dennis und Eric Boullier



Noch immer wartet McLaren mit der Bekanntgabe seiner Fahrerpaarung für die kommende Saison, doch trotz der erneut aufkeimenden Gerüchte um Fernando Alonso macht sich einer um seine Zukunft keine Sorgen: Jenson Button. Der Brite stand zwischenzeitlich stark auf der Kippe, betont jedoch nach seinem Ausfall von Singapur, dass seine Zukunft gesichert sei: "Ich bin ziemlich glücklich, dass ich auch im kommenden Jahr hier sein werde", wird er von 'Press Association' zitiert.

Hat der Weltmeister von 2009 seinen Platz bei McLaren bereits sicher, wenn im kommenden Jahr Honda dazustößt? Glaubt man der Aussage, dann wird Button auch 2015 bei McLaren sein - allerdings hat er nicht gesagt, dass seine Rolle die des Fahrers beinhaltet. Immer wieder kommen Gerüchte über ein mögliches Karriereende auf, eventuell übernimmt er im Team dann eine andere Funktion.

Doch natürlich ist auch nicht ausgeschlossen, dass der Teamleader als Fahrer in seine sechste Saison mit dem Rennstall aus Woking gehen wird, immerhin pflegt der Brite zu Honda eine gute Verbindung. Zwischen 2003 und 2008 fuhr er bei BAR und Honda mit den japanischen Triebwerken im Heck und holte 2006 in Ungarn den einzigen Sieg für das damalige Werksteam. Auch in schlechten Zeiten wie 2007 oder 2008 blieb er dem Team treu und wurde 2009 mit dem überraschenden WM-Titel bei Brawn belohnt.

In der laufenden Saison liegt Button mit 72 Punkten auf WM-Rang sieben und konnte bislang einen Podestplatz einfahren - beim Saisonauftakt in Australien. "Ich fühle, dass ich derzeit einen guten Job mache", sagt er und nennt eine Ausnahme: "Ich muss einfach die Samstage besser hinbekommen. Dort hatte ich ein wenig Pech und konnte nicht das Beste aus jedem Wochenende herausholen, was mich mehr als alles andere stört - aber ich werde das hinbekommen."

Rennleiter Eric Boullier bestätigt indes, dass Gespräche mit McLaren-Boss Ron Dennis zu diesem Thema gut vorangehen würden. Eine Entscheidung werde spätestens beim Saisonfinale in Abu Dhabi verkündet. "Wir machen jeden Tag Fortschritte, obwohl es absolut keinen Plan gibt, jetzt irgendjemanden bekanntzugeben", sagt der Franzose, der betont, dass die Entscheidung in den Händen von ihm und Ron Dennis liegen würde: "Aber Ron hat als Besitzer und Chef des Unternehmens das letzte Wort."

"Aber Ron und ich sind uns generell einig. Bei diesem Thema sind wir ziemlich transparent und offen zueinander. Wir haben unsere Ansicht und haben einige Präferenzen beim Timing, aber wir stimmen darin überein, was wir erwarten, was wir wollen, wo wir hinwollen - und das funktioniert gut", so Boullier. Aktuell fährt McLaren mit Routinier Jenson Button und Rookie Kevin Magnussen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.