Dieses Bild könnte die Formel 1 am Sonntag voraussichtlich erwarten

Formel 1 2014

— 03.10.2014

FIA entscheidet: Kein Rennen am Samstag!

Die FIA hat entschieden: Ein Rennen am Samstag wird es definitiv nicht geben, am Sonntag erwartet die Formel 1 dann voraussichtlich komplett nasse Bedingungen



Schon vor ein paar Jahren gab es in Suzuka Qualifying und Rennen an einem Tag, weil der Samstag buchstäblich ins Wasser gefallen war. Ein ähnliches Szenario stand auch dieses Mal im Raum, mit der Änderung, dass es in diesem Fall der Sonntag ist, der vom Taifun bedroht ist. Doch wie die FIA bestätigt, steht nun fest, dass es diese Situation nicht geben wird.

Ein Rennen am Samstag ist definitiv vom Tisch, heißt es von Seiten des Automobilweltverbandes. Doch wann das Rennen am Sonntag gestartet werden wird, ist noch immer unklar. Bei einem außerordentlichen Meeting wurde lediglich entschieden, mit der Bekanntgabe der Startzeit noch zu warten. Eine Entscheidung wird es am heutigen Tag nicht mehr geben. Es ist zu hören, dass Suzuka-Promoter Honda kein Samstagsrennen wollte, da man befürchtete, die gekauften Tickets für Sonntag erstatten zu müssen.

Und so werden alle Beteiligten auch am Sonntag die Strecke unter der Drohung des Taifuns Phanfone besuchen müssen. Allerdings erwägt die FIA derzeit eine Vorverlegung des Rennens - auf beispielsweise 11:00 Uhr Ortszeit (4:00 MESZ).

Doch am Sonntag wird die Formel 1 vermutlich auf richtig schlechte Bedingungen stoßen. Laut 'auto motor und sport', die sich auf Wetterdienst Ubimet beziehen, soll die Chance für ein trockenes Rennen bei "nahezu null Prozent" liegen. Vor, während und nach dem Rennen soll es regnen, allerdings wird das Schlimmste erst für die Nacht erwartet. Die Teams dürften darauf bedacht sein, ihre Sachen am Sonntagnachmittag schnellstmöglich zusammenzupacken.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.