Lewis Hamilton und Mercedes: Eine große glückliche Familie?

Formel 1 2014

— 09.10.2014

Hamilton zu McLaren? "Mercedes ist meine Familie!"

Lewis Hamilton weist Gerüchte um einen Wechsel zu McLaren ins Reich der Fabeln und betont, wie wohl er sich bei den Silberpfeilen fühlt: "Mercedes ist meine Familie"



Die Formel 1 hält immer wieder Überraschungen bereit. Wer hätte einst auf das Comeback von Michael Schumacher oder das von Kimi Räikkönen gesetzt? Und wer hätte gedacht, dass Sebastian Vettel Red Bull so schnell verlassen würde. Die Königsklasse spielt wieder einmal verrückt. "Es ist eine interessante Zeit in der Formel 1. Topfahrer wechseln, viele Stories gehen umher", hat auch Lewis Hamilton erkannt.

Denn der Brite ist nach den Vorkommnissen des Wochenendes mittendrin im Gerüchtetopf. Nach dem Abgang von Sebastian Vettel bei Red Bull wurde viel spekuliert: Wenn der Heppenheimer zu Ferrari geht, was ist dann mit Fernando Alonso? Legt er eine Auszeit ein, geht er zu McLaren - oder doch etwa zu Mercedes? Denn eine britische Nachrichtenseite will herausgefunden haben, dass sich WM-Spitzenreiter Hamilton von den Silberpfeilen trennt und zurück zu McLaren geht, wo seine Formel-1-Karriere 2007 einst begann.

Doch der Brite selbst sagt dazu: Blödsinn! "Ich weiß nicht, wer das in Umlauf gebracht hat, aber ich stelle es heute noch einmal klar - und war auch immer klar dabei: Ich bin hier, um einen Job zu erledigen", betont der 29-Jährige. Was das heißt, wird nur er sich selbst beantworten können, doch für ihn liegen die Fakten auf der Hand: Er hat einen Vertrag bis zum Ende des kommenden Jahres und Gespräche über eine Verlängerung laufen bereits. "Und das Wichtigste ist dabei schon erledigt", unterstreicht er.

Der Weltmeister von 2008 denkt gar nicht daran, den WM-Spitzenreiter bald zu verlassen. Denn er weiß, was er bei Mercedes hat: "Mercedes hat mir geholfen, in die Formel 1 zu kommen. Es ist meine Familie", betont er. "Ich fühle mich sehr entspannt, aber ich weiß auch genau, was in dem Business vor sich geht, von daher weiß ich, dass Leute sich einmischen wollen. Ich kann nur das tun, was ich bisher auch getan habe, und ich hoffe, dass meine Performance für sich spricht."

Sportlich würde derzeit auch einiges für die Silberpfeile sprechen: Zwar soll das Verhältnis mit Teamkollege Nico Rosberg zuletzt ein wenig angespannt sein, doch die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache, während McLaren seit Hamiltons Abgang nur im Mittelfeld fährt und aktuell sogar nur auf Rang sechs der WM-Tabelle liegt. Zudem ist noch nicht klar, wie stark die neuen Honda-Triebwerke sein werden, während das Mercedes-Aggregat verlässlich als bestes im aktuellen Feld bezeichnet werden kann.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.