Großer Preis von Russland: Pre-Events

Formel 1 2014

— 10.10.2014

Schneller Dauerlutscher: Hülkenberg zufrieden

Force India scheint auf den Longruns formverbessert und will in Sotschi von den Vorteilen, die der Mercedes-Antrieb bietet, profitieren



Force India wurde im Saisonverlauf 2014 sukzessive durchgereicht. Diesen Trend bestätigte das Freie Training in Sotschi am Freitag. Zum Auftakt der Russland-Premiere landete Nico Hülkenberg (+2,047 Sekunden) auf Rang zwölf, sein Teamkollege Sergio Perez (+2,460 Sekunden) sogar noch zwei Plätze dahinter. Damit war die Mannschaft mit großem Abstand das Schlusslicht im Mercedes-Lager. Trotzdem bilanziert der Deutsche: "Es war ein positiver Tag für uns. Die Strecke ist gut zu fahren."

Fahrerische Herausforderungen und der Schwierigkeitsgrad des jüngsten Hermann-Tilke-Werks gefallen Hülkenberg: "Es gibt technische Abschnitte, speziell den letzten Sektor." Force India habe sich lückenlos durch das Programm gearbeitet und genügend Daten gesammelt, um die Balance über Nacht zu verbessern. "So können wir in Sachen Tempo noch zulegen und uns leistungsmäßig morgen steigern", blickt der Emmericher auf das Qualifying am Samstag.

Auch Perez ist der Meinung, dass es für seine Farben aufwärts gehen wird. "Es war ein guter Start in das Wochenende", resümiert der Mexikaner trotz der Tatsache, dass die rote Flagge zum Ende seine Pläne durchkreuzte. So war er nicht in der Lage, seinen Longrun auf der härteren Reifenmischung zu beenden. "Es fühlt sich aber an, als sei das Handling gut", sagt Perez, der bei den Rundenzeiten mit viel Sprit im Tank unter den Top 10 firmierte.

Er rechnet außerdem mit einem hohen Spritverbrauch, was Force India als Mercedes-Kunde in die Karten spielen sollte. Vijay Mallya betont, dass die Bestätigung der Daten aus dem Simulator und das Einstellen der Antriebsparameter für den Kurs in Sotschi oberste Priorität genossen hätten. "Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns. Gut ist, dass Nico und 'Checo' ziemlich zufrieden mit der Balance auf den Longruns waren. Unser Ziel ist es, im Qualifying noch etwas stärker zu sein", so der Teamboss weiter.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.