Ein Spanien-Grand-Prix in Madrid? Bisher nicht mehr als eine Idee

Formel 1 2014

— 21.10.2014

Medienbericht: Verhandlungen über Stadtrennen in Madrid

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat die Verhandlungen über ein Stadtrennen in Madrid wieder aufgenommen, doch noch sind viele Hürden zu nehmen



Mittelfristig könnte die Formel 1 ein Rennen auf den Straßen der spanischen Hauptstadt Madrid austragen. Entsprechende Pläne, die bereit vor einigen Jahren diskutiert wurden, haben spanische Geschäftsleute laut einem Bericht der spanischen Tageszeitung 'El Confidencial' nun wieder aus der Schublade geholt. Grünes Licht bekamen sie dabei nach Angaben der Zeitung von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, der der Initiative geraten hat, die Pläne weiter zu verfolgen.

Die Idee eines Stadtrennens in Madrid ist nicht neu. Bereits im Jahr 2008 war über den Bau eines Kurses auf dem Gelände des Fußballclubs Real Madrid diskutiert worden. Aufgrund von Widerstand in der Bevölkerung und nicht zuletzt wegen der seinerzeit aufkommenden Wirtschaftskrise wurden die Pläne aber zu den Akten gelegt.

Da sich Spanien wirtschaftlich bis heute nicht erholt hat, müsste ein Grand Prix in Madrid ohne staatliche Zuschüsse auskommen und rein privat finanziert werden. 'El Confidencial' geht von jährlichen Kosten in Höhe von mindestens 50 Millionen Euro aus, was aber sehr niedrig kalkuliert ist.

Rennen in den Zentren großer Metropolen stehen bei Ecclestone seit jeher hoch im Kurs. 2016 wird die Formel 1 in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku fahren, und von einem Grand Prix im Herzen von London träumt Ecclestone seit Langem. Ein entsprechendes Projekt musste allerdings aufgrund fehlenden Rückhalts in der Bevölkerung aufgegeben werden.

Von der Vorarbeit in London wollen die potenziellen Investoren in Madrid allerdings profitieren und haben sich zu diesem Zweck nach Angaben von 'El Confidencial' bereits mit ihren britischen Kollegen ausgetauscht.

Sollte das Rennen in Madrid tatsächlich zustande kommen, dann wohl kaum vor dem Jahr 2017. Bis einschließlich 2016 ist der Große Preis von Spanien vertraglich an den Circuit de Catalunya-Barcelona vergeben, und zwei Rennen auf spanischem Boden hatte Ecclestone nach dem Aus von Valencia ausgeschlossen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.