Die Zukunft Caterhams ist nach dem Engavest-Rückzug mehr als ungewiss

Formel 1 2014

— 24.10.2014

Exklusiv: Kolles & Co. trennen sich endgültig von Caterham

Engavest und sein Berater sind ab sofort nicht mehr mit dem Rennstall verbunden und wollen ihre Investitionen zurück - Übernimmt jetzt der Insolvenzverwalter?



Die Ära Colin Kolles und Engavest bei Caterham ist zu Ende. Nach dem Chaos der vergangenen Tage haben die neuen Besitzer, die rechtlich nie welche waren, sich vom Team distanziert und pflegen ab sofort keine Verbindung mehr nach Leafield. Informationen von 'Motorsport-Total.com' zufolge soll es am Freitagvormittag ein Gespräch mit dem Insolvenzverwalter der Caterham Sports Limited (CSL) gegeben haben, das ergebnislos verlief. Offenbar verfolgt dieser ganz eigene Pläne.

Für die schweizerisch-arabischen Investoren geht es nun darum, die ohne Rechtstitel getätigten Investitionen - ein gemunkelter zweistelliger Millionenbetrag - zurückzubekommen, notfalls auf juristischem Wege. Besitzer des Teams sind weiterhin der malaysische Ex-Patron Tony Fernandes und seine Partner, die ihre Geschäftsanteile nie abgegeben haben. Sie sehen sich im Recht und behaupten, dass kein Geld an Gläubiger und Mitarbeiter geflossen sei. Engavest bestreitet das.

Doch wie geht es mit dem Rennbetrieb weiter? Der Insolvenzverwalter der CSL, die britische Unternehmensberatung Smith & Williamson, vertritt die Ansicht, Anspruch auf die Rennautos zu haben, die am Wochenende für den Grand Prix der USA in Austin abtransportiert werden müssen: "Meine Rechtsauskunft ist, dass ich die Wagen besitze", wurde Firmensprecher Finbarr O'Connell kürzlich von 'Reuters' zitiert. Stimmt das, müsste Smith & Williamson sich jetzt um die sportlichen Belange kümmern.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung