Robert Fernley kritisiert die allgemeinen Strukturen in der Formel 1

Formel 1 2014

— 27.10.2014

Force India: "Werden weitere Teams verlieren..."

Robert Fernley fürchtet, dass noch mehr Formel-1-Teams aufgeben müssen, sollte sich nicht schleunigst etwas an den ungleich verteilten Strukturen ändern



Immer wieder hört man aus dem Lager von Force India Kritik an den grundlegenden Strukturen der Formel 1. In erster Linie hadert das Team mit dem Gremium der Strategiegruppe, die praktisch alle wichtigen Entscheidungen trifft, aber nur aus sechs Teams besteht. Force India zählt aktuell nicht dazu, ebenso wenig Caterham oder Marussia. Letztere stehen kurz vor dem Aus in der Königsklasse.

Robert Fernley, Stellvertretender Teamchef bei Force India, appelliert einmal mehr an Bernie Ecclestone und Co., das Reglement zu überdenken, um den kleineren Teams eine faire Chance zu lassen: "Lediglich fünf Teams haben ein (ständiges; Anm. d. Red.) Mitspracherecht in der Formel 1, und wir werden weitere Teams verlieren, wenn es so weitergeht", meint er gegenüber 'The Telegraph'. 2015 sollte Force India allerdings zur Gruppe von Red Bull, Mercedes, Ferrari, McLaren und Williams dazustoßen und Lotus aus der Strategiegruppe fallen.

In seinen Augen hätte sich längst etwas tun müssen: "Wenn wir doch nur eine Reduzierung der Kosten oder eine gerechtere Verteilung der Preisgelder der Formel 1 hätten, müssten Caterham und Marussia vielleicht nicht aufgeben", so der Brite. Überraschend kommt der vermeintliche Rückzug der beiden Hinterbänklerteams für ihn nicht: "Wir hatten drei neue Teams im Jahr 2010, und alle drei müssen offensichtlich früher oder später das Handtuch werfen. Das war eigentlich eine ausgemachte Sache."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.