Lewis Hamilton wird nicht mehr von Simon Fuller gemanagt

Formel 1 2014

— 01.11.2014

Hamilton trennt sich von Manager Fuller

Lewis Hamilton hat sich von seinem Manager Simon Fuller getrennt und will sich in Zukunft verstärkt selbst um seine Angelegenheiten kümmern



Mercedes-Pilot Lewis Hamilton und sein Manager Simon Fuller gehen zukünftig getrennte Wege. Das berichten übereinstimmend mehrere britische Medien. Fullers Unternehmen XIX Entertainment habe sich aus der Formel 1 zurückgezogen, schreibt die Tageszeitung 'The Times'. Unklar ist lediglich, ob die Zusammenarbeit zwischen dem WM-Spitzenreiter und dem Macher der Musikgruppe Spice Girls aufgekündigt wurde oder ob der Vertrag auslief.

"Lewis konzentriert sich erst einmal auf die Weltmeisterschaft und wird rund um den Jahreswechsel entscheiden, wie es mit seinem Management weitergeht", zitiert die 'Sportsmail' einen namentlich nicht genannten Insider. "Es gab schon seit einem Jahr Gerüchte, dass er seine Beziehung zu Fuller verändern möchte. Er will auf eigenen Füßen stehen - und das Honorar drücken", so die Quelle weiter.

Hamilton und Musikmanager Fuller hatten seit 2011 zusammengearbeitet. Vorher war er von seinem Vater Anthony gemanagte worden. Fuller, der auch Fußballer David Beckham betreut, sollte Hamilton auch außerhalb der Formel 1 populär machen und so neue Einnahmequellen erschließen - was auch gelang. Im Mai 2014 wurde der Mercedes-Pilot vom britischen Magazin 'SportsPro' zum am besten vermarktbaren Athlet der Welt ernannt.

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung