Sebastian Vettel und Fernando Alonso müssen sich bald neue Outfits besorgen

Formel 1 2014

— 02.11.2014

Abfindung für Alonso: Will er bei Ferrari Kasse machen?

50 Millionen Euro stehen im Raum: Um die angebliche Kündigung des Spaniers ranken sich Gerüchte, während McLaren offen von Annäherung spricht



Sebastian Vettel geht zu Ferrari und nimmt dort in der Saison 2015 den Platz Fernando Alonsos ein. Von dieser Rochade geht die komplette Formel-1-Welt seit Wochen aus, doch es gibt dafür nicht den Hauch einer Bestätigung. Wie die 'Bild am Sonntag' erfahren haben will, ist der Grund dafür der Spanier. Seine Kündigung oder Vertragsauflösung bei der Scuderia, die in Suzuka angeblich von lautem Fluchen begleitet mit Tinte besiegelt worden ist, soll einen Formfehler enthalten.

Stimmt das, stünde Alonso bei Nicht-Einhaltung des Kontrakts für 2015 seitens Ferrari eine Abfindung zu. Das Blatt beziffert diese mit 50 Millionen Euro. Solange die Forderung im Raum stünde, könnte Ferrari mit Vettel nicht den dritten Fahrer (Kimi Räikkönen ist ebenfalls an die Roten gebunden) offiziell verpflichten. Gemessen daran, dass die Gage des Deutschen in Maranello in ähnlichen Regionen angesiedelt sein soll, hätte sich Ferrari eine teuere Fahrt auf dem Personalkarussell geleistet.

Entscheidend dürfte in der Frage nach dem Zeitpunkt der Vettel-Bekanntgabe auch sein, wann Alonso seine Zukunft in Beton gießt. Verhandlungen mit Lotus gab es laut Gerard Lopez bereits, bei McLaren und Honda ist der Asturier ohnehin ein heißes Thema. "Fernando zeigte sich in den Gesprächen sehr motiviert und ich habe den Eindruck, dass er der Richtige für einen Neuanfang wäre", lobt ihn Rennleiter Eric Boullier im Gespräch mit der 'Bild am Sonntag' ungewöhnlich offen, bleibt aber zurückhaltend: "Ob er kommt? Ich weiß es nicht."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.