Nach dem Rendez-vous: In Austin nahm Alonso den McLaren unter die Lupe

Formel 1 2014

— 14.11.2014

Villadelprat überzeugt: "Alonso holt mit McLaren dritten Titel"

Warum der Ex-Formel-1-Teammanager Joan Villadelprat McLaren, Honda und Fernando Alonso den Titel zutraut und Mercedes ohne Turboerfahrung im Vorteil war



Kaum jemand im Fahrerlager zweifelt noch daran, dass Fernando Alonso 2015 zu McLaren geht. Eine Bekanntgabe soll laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' dann erfolgen, wenn sich das Team auf den zweiten Piloten geeinigt hat - gibt es keine Riesenüberraschung, wird die Entscheidung zwischen Routinier Jenson Button und Youngster Kevin Magnussen fallen.

Bei Ferrari fand Alonso zuletzt keine Möglichkeit vor, seinen Traum vom dritten WM-Titel zu verwirklichen. Doch bietet das McLaren-Team, das 2015 mit den schwer einzuschätzenden Honda-Antriebseinheiten in ein neues Abenteuer startet, diesbezüglich eine bessere Perspektive?

Villadelprat: Honda wird in Top-Form sein

"Ich denke, Fernando wird es bei McLaren leichter als bei Ferrari haben, seinen dritten Titel einzufahren", ist sein spanischer Landsmann Joan Villadelprat, der in den 1980er-Jahren bei McLaren und bei Ferrari als Chefmechaniker arbeitete und später bei Benetton Teammanager war, gegenüber 'El Confidencial' überzeugt.

Er glaubt, dass Honda vor allem davon profitieren wird, dass McLaren diese Saison mit dem Referenz-Antrieb von Mercedes an den Start geht. "Mit der gewonnenen Erfahrung aus dieser Saison mit den Mercedes-Motoren, aus der Honda gelernt hat, und den Ressourcen werden sie sicher einen großartigen Motor bauen", prophezeit der Mann aus Barcelona, der mit seinem Epsilon-Euskadi-Team 2010 in die Formel 1 einsteigen wollte. "Daran besteht für mich kein Zweifel. Sie hatten genug Zeit und werden nicht die Fehler von Renault und Ferrari begehen."

Er glaubt, dass die zwei glücklosen Antriebshersteller den Fehler begingen, sich zu stark auf die Erfahrungswerte der Vergangenheit zu verlassen - Renault war ja Ende der 1970er-Jahre der Turbo-Pionier in der Formel 1. "Sie dachten, dass die Arbeit schon zur Hälfte erledigt ist", sagt er. "Mercedes hat dagegen nie mit dem Turbo gearbeitet, startete mit einem freien Kopf und konzentrierte alle Ressourcen auf diese neue Antriebseinheit."

Dennis und Alonso: Welche Rolle spielen die Altlasten?

Villadelprat glaubt auch nicht, dass die Unstimmigkeiten zwischen Alonso und McLaren-Boss Ron Dennis in der vorzeitig geschiedenen ersten Ehe im Jahr 2007 den zukünftigen Erfolg in Gefahr bringen könnten. "Das wird jetzt eher Früchte tragen als beim ersten Mal", vermutet der Katalane und führt zwei Gründe an: "Erstens ist Fernando jetzt die klare Nummer eins. Zweitens hilft Erfahrung immer. Die beiden hatten ihre Hochs und Tiefs, sind extrem intelligent und haben die Sache vergessen."

Auch wenn viele Experten vermuten, dass Ferrari in den kommenden Jahren nach zahlreichen Investitionen und Rekrutierungen von Top-Leuten wieder an die Spitze kommen wird, sieht Villadelprat für Alonso und Ferrari keine gemeinsame Zukunft: "Er musste weg. Bei Ferrari gab es keine Richtung, und die Beziehung mit Marco Mattiacci ist bei null. Leider erhält er keine Anerkennung für all das, was er in den vergangenen Jahren für Ferrari getan hat. Er hat ihnen über all die Jahre hinweg den Arsch gerettet."

Der Formel-1-Insider schätzt Alonso nach wie vor als besten Fahrer der Formel 1 ein: "Er hat nichts von seinem Siegeswillen eingebüßt, gibt in den Rennen alles und arbeitet hart. Er ist für mich zweifellos der kompletteste Fahrer im Feld, er kann ein Rennen lesen und wirft bis zur letzten Runde nicht das Handtuch." Die Leistungskurve des Asturiers gehe "immer noch nach oben", fällt Villadelprat auf. Er ist sicher, "dass Fernando mit McLaren seinen dritten Titel holen wird."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.